Ideenparty beginnt Montag!!!!!!!

Veröffentlicht: 9. Januar 2012 in wishcraft, Wünsche, coaching
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Zunächst möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen fleißigen Kommentatoren,  die am Freitag, den 6. Januar  auf meine Anfrage zur Ideenparty geantwortet haben, bedanken. Ich konnte die Kommentare leider nicht zeitnah beantworten, da die für das Internet zuständige Servicekraft in unserer Wohnanlage wieder einmal im „Weihnachtsurlaub“ und das Internet daher verwaist war. Ich lief von Freitagmorgen bis jetzt in Puerto Santiago herum und habe versucht in unterschiedlichsten Internetcafés ein WLAN zu finden. Also seid mir bitte nicht böse, dass sich meine Kommentare und meine Besuche bei Euch verzögern. Keiner wird vergessen und ich hole alles nach.

Jetzt zur IDEENPARTY. Nach Euren tollen Reaktionen möchte ich es zum nächsten Montag einfach mal mit einer Ideenparty versuchen. Ich möchte das Ganze möglichst ohne Anmeldung und Verwaltungsaufwand gestalten und habe mir den Erstversuch folgendermaßen überlegt:
1.    Ich bitte Euch hiermit (vielleicht kennt Ihr ja auch noch andere Blogger oder Personen, denen Ihr die Bitte weiterleiten mögt), mir einfach eine Mail mit a) einem Wunsch und b) dem Hindernis zukommen zu lassen. Wer jetzt noch keinen Wunsch hat oder diesen vielleicht erst später benennen will, kann dennoch auf jeden Fall mitmachen. Alle Ideen und kreativen Einfälle sind gefragt.
2.    Am nächsten Montag (hoffentlich spielt das Internet hier mit) werde ich mit einer Verlinkung zu Eurem Blog (sofern Ihr das wollt) hier den ersten Wunsch und das Hindernis bekannt geben. Je nachdem, wie viele Wünsche und Hindernisse mir von Euch zugehen, könnten wir das Ganze jeden Montag (8 tägig, 14 tägig oder 21tägig) wiederholen.
3.    Jeden Montag werden nur ein Wunsch und ein Hindernis (Reihenfolge nach Eingang bei mir) in der Ideenparty bearbeitet. Ich hoffe doch sehr, dass viele Wünsche und Hindernisse von Euch bei mir eingehen. Wenn Ihr jetzt noch keine Wünsche habt, vielleicht fallen Euch später welche ein. Traut Euch, denn jeder hat doch sicher einen Wunsch mit Hindernis? Ich werde alle Eingänge sammeln und sie nach und nach am Montag posten.
4.    Wenn am Montag hier tatsächlich der erste Wunsch und das erste Hindernis von Euch erscheinen sollte (so Ihr Wünsche habt und mein Internet mitspielt), sind alle die wollen aufgerufen, Tipps, Ratschläge, Ideen, Hinweise, Links und was Euch sonst noch so einfällt dazu zu benennen. Kein Hinweis oder Ratschlag, der einem Menschen nützlich sein kann, kann zu dumm sein. Bitte traut Euch.
5.    Ich werde den Beitrag über die Woche dann vorne bei mir im Blog stehen lassen, so dass unter der Woche noch weitere Hinweise folgen können. Derjenige, dessen Hindernis in der Ideenparty bearbeitet worden ist, kann die Hinweise einsammeln und natürlich auch per Rückfrage in Kontakt treten.
6.    Im Ergebnis wird der „Wünschende“ dann hoffentlich seinem ganz  persönlichen Wunsch oder Traum ein kleines oder sogar großes Stück näher gekommen sein.  
7.    Passieren wird keinem etwas – und wenn nur Gutes – versprochen. Bitte traut Euch.

Dann kann es los gehen:  ERSTVERSUCH IDEENPARTY
Ich warte auf Eure Wünsche und Hindernisse!!!!!! Und bitte am Montag alle dabei sein und mitmachen.

Ich wünsche Euch einen Wunsch reichen Tag.

About these ads
Kommentare
  1. Astrid sagt:

    Ui, das ging ja schnell. Also Wünsche habe ich schon eine ganze Menge. Nur ob die auch passend für eine Ideenparty sind, muss mir noch genau überlegen. Bin mal gespannt auf die ersten Wünsche.
    Liebe Grüße
    Astrid

  2. sweetkoffie sagt:

    Guten Morgen und einen tollen Wochenstart!
    Ich habe so eine “Idee”:
    zu gerne würde ich für 1 Jahr aussteigen und in Amsterdam auf einem Hausboot leben,
    dort beobachten und schreiben.

    Hinderniss (e):
    1. das fehlende Geld
    2. noch trage ich Verantwortung für meine Mitbewohner
    3. bin nicht sicher, ob ich mich das wirklich traue
    4.
    5.

    das sind die Hindernisse, die mir spontan einfallen, da kommen sicher noch welche dazu

    Vor meinem geistigen Auge sehe ich mich an einem schönen Sommermorgen auf der Veranda meines Hausbootes in der Sonne sitzen, blicke auf die Gracht und auf das bunte Treiben um mich herum, nachdem ich noch einen Kaffee getrunken habe, löse ich mein Fahrrad von der Kette am Baum, wo ich es befestigt habe, und radel gemütlich los ……

    • sucherin sagt:

      Vielen Dank. Eine wunderschöner Wunsch und einer bereits passenden Vorstellung dazu Und da Du die Erste mit einem Wunsch bist, den Du hier sogar schon öffentlich gemacht hast, werden wir uns am nächsten Montag mit Deinem Wunsch beschäftigen. Einverstanden? Ich hoffe, dass sich möglichst viele Ratgeber beteiligen. Viele liebe Grüße

      • sweetkoffie sagt:

        Damit bin ich einverstanden, liebe Sucherin.

        Mit Spannung sehe ich den kollektiven Lösungsansätzen, bzw. Vorschlägen entgegen.
        Und wenn sich mein Traum dann verwirklicht, dann lade ich euch alle auf das Hausboot zu einem Tässchen oude Genever ein :-)

        • sucherin sagt:

          Das ist doch das Nachdenken allein wert :-). Vielleicht kannst Du noch mitteilen, um welche Mitbewohner es geht (alt, jung, Kinder, Eltern). Liebe Grüße

          • sweetkoffie sagt:

            Mir geht es ähnlich wie Anna-Lena, hab Verantwortung für die Familie.
            Meine Mitbewohner laufen derzeit in die Zielgerade ein, d.h. sie befinden sich in der Berufsausbildung und ich hoffe, dass die in ca. 4-5 Jahren damit fertig sind und dann auch auf eingenen Füssen stehen. Das jedenfalls mein mein Ziel.
            Nach 36 Jahren Kindererziehung ist es doch auch irgendwann mal gut, oder?

            Schon jetzt bekomme ich tagtäglich ein Stückchen mehr Freiheit, die ich nicht für möglich gehalten hätte.

            Gerade in letzter Zeit habe ich oft darüber nachgedacht, dass mir eigentlich nur meine eigene Gesundheit und die meiner Eltern irgendwie einen Strich durch alle Freiheitsrechnungen machen könnten.
            Ganz ehrlich .. darüber will ich jetzt lieber gar nicht nachdenken.

            Ich finde, meine Lebensmitte ist überschritten und die Zeit , die mir verbleibt, ist um einiges kürzer, als die, die hinter mir liegt.
            Deshalb finde ich es schon wichtig, dass ich noch Träume und Ideen habe.
            Inwieweit sie sich (teilweise) realisieren lassen werden wir sehen.

            Ich hoffe ganz fest auf Eure Denkanstösse, denn manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. :-)

  3. Elvira sagt:

    Ich glaube ein Hindernis hast Du hier schon benannt – fehlender Mut – traut euch! Es wäre interessant, welche Lösungsvorschläge da kämen. Aber wer weiß, vielleicht ist der Mut doch größer als die Mutlosigkeit. Und ich denke, es sollten Wünsche sein, die auch erfüllt werden wollen! Viele Wünsche könnten erfüllt werden, wenn wir es wirklich wollten. Ich bin sehr gespannt auf dieses Projekt!
    Liebe Grüße,
    Elvira

    • sucherin sagt:

      Ich bin auch gespannt. Du hast einen ganz wichtigen Punkt angesprochen. Es muss ein Wunsch sein, den derjenige wirklich und ernsthaft verwirklichen will. Diese Wünsche trennt man am besten von anderen momentanen – ich nenne sie einfach mal kurzfristige Seifenblasen, indem man sich kurz vorstellt, dass der Wunsch tatsächlich erfüllt wäre. Wie ist dann das Gefühl? Ist es das, was ich wirklich will? Wenn ja, ist es meiner Meinung nach ein richtiger Wunsch, den es zu erfüllen gilt. Liebe Grüße

  4. Anna-Lena sagt:

    Mein Wunsch ist ähnlich:

    – für ein Jahr ohne Verpflichtungen irgendwo auf einer Insel (du rätst auf welchen? :-) ) leben und einen Roman schreiben, der dann auch ein Bestseller wird. Das stelle ich mir nur als realisierbar vor, wenn ich völlig unabhängig von allem Zeit und Muße habe.

    Hindernisse:

    *kein Geld für solch einen Ausstieg
    *Beruf (als Angestellte kann ich kein Sabbatjahr nehmen)
    *Mann, Haus, Garten und zwei Hunde (häusliche Bindungen und Verpflichtungen)
    *eine nicht mehr ganz junge Mutter, die mich braucht
    *eine 90Jährige Schwiegermutter, die Unterstützung braucht (das macht mein Mann zwar, dafür halte ich ihm in anderer Hinsicht den Rücken frei)
    *Angst vor ‘Inselkoller’

  5. DarkJohann sagt:

    Sehr interessant finde ich schon einmal den Start des Projektes: Aussteigen, aber bitte auf die sichere Art – sprich: mit Geld. Im Klartext also: Ausstieg aus der “Armut.” Wenn also Geld da ist, “gestalte ich mein Leben völlig anders!” Ach …

    Und auch “häusliche Bindungen und Verpflichtungen” werden als “Hindernis” gesehen. Das freut die “Bindungen und Verpflichtungen” sicher sehr … Oh Mann – träumt Ihr Euer Leben nur? Egal – wenn es Geld sein soll, was dem Glück auf die Sprünge hilft, wäre doch der Ansatz, es zu verdienen, oder Lotto zu spielen, der einzig mögliche. Neben kriminellen Möglichkeiten. Die Kernfrage lautet also bisher nur: Wie komme ich an Geld?

    Ich finde diese Projektidee an sich toll – würde aber den Zusatz schätzen: Geld spielt keine (oder eine sehr untergeordnete) Rolle! Denn sonst reduziert es sich auf finanzielle Gegebenheiten. Oder Du nennst das Projekt: Wie komme ich an Geld, um meine Träume zu verwirklichen!

    Generell finde ich den Start aber traurig, denn Liebe, Familie, Freunde und Glück – oder einfach nur schlichtes Vergnügen ;-) spielen irgendwie noch keine Rolle …

    • Anna-Lena sagt:

      Es geht doch nicht um die Frage: Wie komme ich an Geld 8-O
      Geld – und damit meine ich keine Reichtümer – ist aber eine Voraussetzung, um Wünsche erst mal zu realisieren. Und wenn du richtig gelesen hast, sind Liebe und Familie schon ein bedeutender Faktor……..

      Aber ich bin ja noch nicht dran und halte mich dezent zurück ;-)

      LG Anna-Lena

  6. sucherin sagt:

    Nein, das ist nicht traurig. Das ist das Leben. Und leider ist es nun einmal so, dass Verpflichtungen da sind oder das liebe Geld fehlt. Aber auch dafür gibt es viele Ideen, wie man zum Beispiel Geld verdienen kann. Die Frage, wie komme ich an Geld, kann tatsächlich hier und dort eine große Rolle spielen und auch dann ist Kreativität gefragt (was kann man vor Ort arbeiten?, womit ggf. vorübergehend Geld verdienen?, Lotto spielen als Lösung(wohl eher nicht) und und und). Du bist schon halb mitten in der Ideenfindung drinnen. Lass es doch einfach mal am Montag ausprobieren und gib den Träumen und Wünschen eine Chance.

    • Träumerin sagt:

      Ich glaube, er meint das anders: Er findet es – so verstehe ich es jedenfalls – schade, dass Familie, Freunde etc. als “Hindernisse” gesehen werden, anstatt dass man versucht, sie in seinen Traum/Wunsch mit einzubinden. Oder dass sie einen in dem Vorhaben unterstützen.

      Oder anders gesagt: Es klingt, als könnte man seine Wünsche nur allein verwirklichen, eben ohne “Anhang”.

  7. Gabi sagt:

    Bin schon gespannt, wie es laufen wird.
    Ich hoffe, es gibt bei mir nicht irgendwelche Hindernisse (die leider immer wieder vorkommen), damit ich das auch mitverfolgen kann. Ich fürchte nur, dass ich selber etwas zu wenig Kreativität für Anregungen und Lösungsvorschläge habe. Aber ich werde es versuchen!
    lg Gabi

    • sucherin sagt:

      Toll das freut mich, dass Du dabei bist. Irgendetwas kann jeder beitragen. Und umso mehr unkommentierte Ideen zusammenkommen, desto besser für den Wünschenden. Ich bin auch schon sehr gespannt. Liebe Grüße

  8. Ich bin über Fellmonsters Eintrag hierhergekommen. Ich hab jetzt nur nicht ganz verstanden: soll das anonym stattfinden oder öffentlich? Wenn ich also einen Wunsch formulieren will, muss ich mich damit “outen”?

    • sucherin sagt:

      Nein, keiner muss irgendwas. Ob Du das anonym oder öffentlich machst, bleibt Dir überlassen. Wichtig ist ein ernstgemeinter wirklicher Herzenswunsch und das Hindernis. Zu wem der Wunsch gehört spielt für die “Ratgeber” eine untergeordnete Rolle.

  9. Sabienes sagt:

    Hallo liebe Sucherin!
    Ich finde deine Ideenparty großartig, hätte schon eine Idee und auch ein erstes Hinderniss: Ich finde auf deiner Seite keine Emailadresse! Darf ich dir hier im Kommentar etwas posten oder verrätst du sie mir?
    LG
    Sabiene

  10. Emily sagt:

    Liebe Sucherin,
    schon lange beschäftige ich mich mit dem Thema: Buch. Viele in Bloghausen beschäftig dieses Thema. Mich ebenfalls. Ich habe schon einmal darüber nachgedacht, einfach eines für mich binden zu lassen. Aber es gibt Menschen, die würden tatsächlich gerne mehr von mir lesen. Diese Idee finde ich so toll, dass ich sie gerne verfolgen würde.

    Was soll ich also tun???

    Viele liebe Grüße, die Emily

  11. kreadiv sagt:

    Liebe Sucherin,

    habe jetzt eben erst von diesem Projekt gelesen und finde es sehr spannend!

    Werde mich sicher auch in der einen oder anderen Form daran beteiligen,
    lg Andrea

    • sucherin sagt:

      Das würde mich sehr freuen, denn umso mehr Leute mitmachen, desto größer ist die Chance, dass der Wünschende seinem Traum ein wenig näher kommt. Vielleicht fällt Dir ja schon heute etwas zu Sweetkoffies Wunsch ein. Liebe Grüße

  12. [...] 6. und 9. Januar hatte ich mir gewünscht, dass wir hier in meinem Blog eine sogenannte Ideenparty nach Barbara Sher [...]

  13. Kann ich jetzt auch noch mitmachen oder ist es schon zu spät ?

  14. Ich habe eigentlich 4 Wunschträume, einer ist unerfüllbar *leider* das meine Tochter irgendwann mal ohne ihre Epilepsie leben könnte , das wäre mein Wunsch den ich der Fee sagen würde.

    Die anderen 3 würden vielleicht gehen

    Ich will nach Los Angeles
    Ich will Paul McCartney treffen
    Ich will die Motown Studios sehen …. ich glaube ja noch dran das ich irgendwann mal einen Traum in Erfüllung gehen lassen kann ;)

    Hindernisse:

    wie bei den meisten, die finanzielle Seite, die das größte Hinderniss für mich darstellt, also das ist unlösbar für mich*leider* außer ich gewinne im Lotto ^^

    alles andere würde ich schon irgendwie geregelt bekommen , jedenfalls für eine gewisse Zeit :)

    • sucherin sagt:

      Danke für Deine Wünsche. Du bist heute in drei Wochen am 6.2. dran und ich hoffe sehr, dass es eine rege Beteiligung und viele gute Ideen für Dich gibt. Ich selber mag an den 6.2. noch gar nicht denken, da es an dem Tag für mich zurück nach Deutschland geht. Mit Deinen drei Wünschen bin ich hingegen recht zuversichtlich :-) Viele liebe Grüße

  15. [...] bin. Ich blogge dann, wenn ich meine etwas zu sagen zu haben. Im Blog ist mir zurzeit das Projekt Ideenparty sehr wichtig, da ich davon überzeugt bin, dass sich Wünsche und Träume mit Hilfe von anderen [...]

  16. 4 day cruise sagt:

    I absolutely love your blog and find the majority
    of your post’s to be exactly I’m looking for. Does one offer guest writers to write content for yourself? I wouldn’t mind producing a post or elaborating on most of the subjects you write regarding here. Again, awesome blog!

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s