Ball, Brennesseln und Bilder

Veröffentlicht: 16. Juni 2011 in Leonies Leben 2011, Natur
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Am zweiten Pfingsttag zogen dunkle Wolken auf und es sah arg nach Regen oder Gewitter aus. Dennoch machte ich mich am frühen Nachmittag auf, um mit dem Hund eine Runde auf dem Kreuzberg, über den ich bereits geschrieben habe, zu drehen. Der Hund brauchte den Auslauf und ich freute mich an der Natur. Oben auf einer großen Wiese angekommen, packte ich den mitgebrachten alten Tennisball aus und fing an, mit dem Hund Ball werfen zu spielen. Ich warf, er raste hinter her und brachte zumeist brav den Ball im Maul wieder zurück. Dabei schaute er mich immer so an, als ob er sagen würde: Los werf doch, werf doch endlich, beeile dich, werfen,werfen, werfen……… Und ich werfe. Er ist ein richtiger Ball Junkie. Ich war noch nie eine besonders gute Werferin und habe auch bereits einige Hundespielzeuge verschlissen, indem ich sie in unwegsames  Gebüsch, moorige Teiche oder höchste Bäume auf nimmer Wiedersehen geworfen habe. Ein Spielzeug von unserem Hund hängt immer noch in einem hohen Baum, der von dichten Gebüsch umgeben ist und an dem ich häufig vorbei gehe. Den Wurf habe allerdings nicht ich, sondern den hat mein Sohn vollbracht.

Daher habe ich meistens nur noch alte Tennisbälle bei mir, die ich ab und zu weiterhin in der Landschaft ohne größeren Schaden versenken kann. Ab und zu finde ich überraschender Weise jedoch auch ab und zu alte Tennisbälle. Vielleicht können andere Leute auch nicht besser werfen? Am letzten Montag hatte ich nur einen Ball dabei, den ich nach dem dritten Wurf sehr gekonnt in eine große Brennesselansammlung auf der Wiese plazierte. Ich hätte den Ball dort lassen sollen. Der Hund hatte anscheinend auch  keine Lust ihn aus den Brennesseln heraus zu holen. Er tat dabei so, als ob er nicht gesehen hätte, wo der Ball gelandet war. Da ich aber keinen Ersatzball hatte, traute ich mich in das Brennesselfeld hinein. Die Brennesseln brannten durch die Leggings durch und es juckte überall. Nachdem ich wirklich den allerletzten und noch einmal den wirklich allerletzten Brennesselhalm abgesucht hatte, lag da der Ball. So hat sich mein mutiger Einsatz doch gelohnt :-).

Ein zweiter Grund zur Freude war, dass ich noch vor dem Gewitter rechtzeitig heimkehrte und mich entschloss, in der Bonner Kunsthalle die Liebermann Ausstellung zu besuchen. Das war bei dem Wetter gerade richtig (drinnen regnet es nicht und ist doch angenehm kühl) und ich war schon lange nicht mehr in einer Ausstellung gewesen. Neben den vielen Bildern gab es auch einen sehr informativen Film über das Leben von Max Liebermann und als ich aus der Ausstellung raus ging, war ich nicht nur über die Bilder erfreut, sondern auch ein wenig schlauer.

Auf dem Dach der Kunsthalle ist der Liebermannsche Garten, den er in Berlin am Wannsee hat anlegen lassen, in Teilen nach gebaut. Hier in Bonn gibt es allerdings keinen Blick aus dem Garten auf den Wannsee, sondern dafür auf das Siebengebirge. Das tut jedoch der Schönheit des Gartens keinen Abbruch.

Ich wünsche allen Lesern einen schönen Tag und angenehme Eindrücke.


Advertisements
Kommentare
  1. Gabi sagt:

    Ja, das mit den Bällen kenne ich. 🙂 Auch von uns hängen wahrscheinlich noch in den diversesten Bäumen und Sträuchern Bälle mit Seil herum. Oder vielleicht sind sie auch irgendwann mal heruntergefallen und ein anderer Hund hat seine Freude daran. Auch wir haben schon öfter „herrenlose“ Hundebälle gefunden. Möglicherweise sind wir beide doch nicht die einzigen schlechten Ballwerferinnen. 🙂

    lg Gabi

    Gefällt mir

  2. Synapse sagt:

    Meine Oma sagte immer: Wer in den Brennnessel saß, der bekommt mal nie Rheuma. Siehs also praktisch und prophylaktisch. Lach. Und mal unter uns – ich bin die Dritte im Bunde, die nie zielen kann. Macht euch also keine Sorgen, ihr seid damit nicht allein….GLG zu dir. Mandy

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s