Archiv für 8. August 2011

BuGa Koblenz

Gestern habe ich über die langen Warteschlangen berichtet, die es für mich zu überwinden galt, um in den Genuss des Blumenmeeres der Bundesgartenausstellung in Koblenz zu kommen. Als ich am Deutschen Eck in Koblenz aus dem Bus ausgestiegen war und mich ein wenig orientiert hatte, beschloss ich mir zunächst den größeren Teil der Gartenbauausstellung anzusehen. Zu diesem Zweck mußte ich zunächst zur Seilbahnstation finden. Dabei sah ich rechts und links bereits wunderschöne Grünanlagen mit in allen Farben blühenden Pflanzen.

BuGa Koblenz

An der Seilbahn angekommen, mußte ich wieder anstehen. Hier ging es jedoch relativ schnell voran und ehe ich mich versah, saß ich in einer gläsernen Kabine und schwebte über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein hinauf. Was für ein Ausblick! Es ging steil hinauf und unter uns fuhren die großen Rheinschiffe entlang.

BuGa Koblenz - Rheinschiffe
Viel zu schnell verging für mich die Fahrt. Ich hätte noch stundenlang den schönen Ausblick aus der gläsernen Gondel auf den Rhein und Koblenz genießen können. Haarscharf ging es über die Baumwipfel hinweg und dann war ich auch bereits oben angekommen. Nun mußte ich mich entscheiden, wohin es denn auf dieser großen Fläche zuerst hingehen sollte.

BuGa Koblenz - Deutsches Eck
Ich entschloss mich zunächst in die Festung Ehrenbreitstein zu gehen und einen Blick nach unten auf Koblenz zu werfen. Von dort wirkten die Gondeln der Seilbahn, in denen ich eben noch gesessen hatte, sehr klein. Die Räumlichkeiten und Höfe der Festung sind zum großen Teil alle in die Gartenschau einbezogen und auch innerhalb der Festung trifft man überall  auf Blumen und Blumenkunst.

BuGa Koblenz - Vasen

Es gibt Ausstellungen über Floristik und eine weitere über den Gartenbauarchitekten Lenné. Sogar eine Weihnachtsausstellung  wäre zu besichtigen gewesen. Am Eingang derselben sah ich einen Weihnachtsmann mit Motorrad stehen. Nein, bei dem guten Wetter war mir überhaupt nicht nach Weihnachten und ich ließ diese Ausstellung einfach aus. Da es ohnehin kaum möglich ist, alles bis ins Detail an einem einzigen Tag anzusehen, begnügte ich mich mit einem Überblick und einigen für mich interessanten Standorten. Und auch dafür durfte ich an diesem Tag gut wandern.

BuGa Koblenz 19

Entlang der Festungsmauer gab es sehr abwechslungsreich gestaltete kleine Themengärten und auf dem Dach verschiedene Gärten im Zeitenwandel. Ich hätte noch viele Stunden hier verbringen können. Am Rande sah ich auf einer Wiese noch eine Vorstellung von großen Greifvögeln und ging an einer Bühne vorbei, auf der Blindenhunde vorgestellt wurden. Da ein Großteil der Hunde Labradorhunde waren, mußte ich einfach stehen bleiben und ein wenig zuhören.

BuGa Koblenz

BuGa Koblenz - Blindenhund

Nachdem ich alles um die Festung herum gesehen hatte, zog es mich dann doch zu den weiträumigen Blumenflächen, die in allen Farben leuchteten.

Ich wünsche allen Lesern einen schönen Tag und viel Freude an bunten Blumen.

BuGa Koblenz

BuGa Koblenz

BuGa Koblenz 9

BuGa Koblenz 7

BuGa Koblenz 12

BuGa Koblenz 22

Werbeanzeigen