Impressionen USA – West Coast – L.A. – 2010

Veröffentlicht: 19. August 2011 in Natur, Reisen 2011
Schlagwörter:, , , , , , ,

Nun ist es bereits über ein Jahr her, dass wir unsere Rundreise durch den Südwesten der USA gemacht haben. Ich habe bereits einmal Bilder dieser Rundreise aus den Nationalparks gezeigt. Erste Station unserer USA Reise 2010 war damals jedoch Los Angeles. Los Angeles wirkte auf mich wie eine unendlich große Stadt ohne jegliches Zentrum. Wenn wir etwas ansehen wollten, mußten wir sehr große Strecken mit dem Wagen bewältigen. Irgendwie wirkte L.A. wie ein eigenes kleines Land, über dem eine riesige Dunstglocke schwebte, auf mich. Da wir in Los Angeles nur insgesamt fünf Tage vor und nach unserer Rundreise hatten, konnte wir auch nur einige ausgewählte Orte ansehen, so dass ich wahrscheinlich nicht einmal einen kleinen Bruchteil dieser riesigen Stadt gesehen habe.

Einer unserer Ziele war der Stadtteil Venice Beach. Die Luxusvillen sind dort zwischen kleinen Kanälen erbaut und so entstand wohl auch der Name. So ruhig und schön es zwischen den Villen im „Hinterland“ ist, so laut und trubelig ist es auf der Promenade. An der Strandpromenade herrscht ein unheimlicher Betrieb. Auf Kilometer langen angelegten Strandwegen kämpfen sich Fahrradfahrer, Scater, Jogger und einfache Fußgänger durch die Massen. Es gibt ein gar nicht aufzählbares Sortiment an essbaren und nicht essbaren Dingen zu kaufen. Überall wird Musik gemacht und Kunst gezeigt. Ich wusste gar nicht, wo ich zuerst hinschauen sollte. Durch einen großen Zufall (?) sahen wir diesen Gitarre spielenden Scater, der uns bereits bei unserem ersten Aufenthalt in den USA 1998 vor die Füße gerollt war, wieder.

Da wir in Santa Monica wohnten, besuchten wir auch dort die Strände, die Seebrücke und die große Fußgängerzone, in der sogar für diesen Feuerwehrwagen Platz war.

Für meinen Sohn war die Hauptattraktion von L.A. die Universal Studios. Da ich nicht so auf Vergnügungsparks stehe, hatte ich erst überhaupt keine Lust mit zu kommen, fand dann aber die Rundfahrt durch die Studios doch ganz interessant. Und die Studios boten so vielfältige Attraktionen, das der Tag dann doch recht schnell verging.

                                 Universal Studios –  Waterworld Show

Überschwemmung – zum Glück nur der Kulisse

Hollywood bietet alles – auch Katastrophen wie Flugzeugabstürze und Autounfälle

                                  brennender Stuntman

Nach den lauten und äußerst abwechslungsreichen Tagen  in dieser großen Stadt, war ich damals froh, als es Richtung Nationalparks in die unendliche Weite und die Natur ging.

Ich wünsche allen Lesern einen schönen Tag und grüße in diesem Jahr aus den Alpen.


Advertisements
Kommentare
  1. Vallartina sagt:

    Nun habe ich doch noch die „Sucherin“ gefunden, deren Gravatar unter meinem „Like-Button“ meinen letzten Post lobte. (Leider gibt es auf Deinem gravatar keinen link zu Deinem Blog, liebe Sucherin, sonst hätte ich schneller reagiert.) Vielen Dank für’s Lob!

    Viele interessante Beiträge fand ich hier – muss unbedingt wieder vorbei kommen, weiterlesen!
    LG

    Gefällt mir

  2. Gabi sagt:

    Ich freue mich immer über Fotos und Geschichten aus den USA.
    lg Gabi

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s