Reiten unterm Regenbogen

Veröffentlicht: 19. November 2011 in Hund, Leonies Leben 2011, Natur, Sport
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Um dem ganzen Regen hier im Norden der Insel auch einmal etwas Gutes abzugewinnen, fange ich heute mit einem Regenbogenbild an. Ich war nicht begeistert, als ich an einem Tag, an dem es eigentlich aufklaren sollte, die dunklen schweren Wolken über den Atlantik heran nahen sah. Doch dann sah ich nach meinem Morgenspaziergang mit dem Hund von meinem Balkon diesen riesigen wunderschönen Regenbogen. Er spannte sich quer über den ganzen Ort. Schade, dass ich nicht so gut fotografieren kann, um ihn in der ganzen Pracht festzuhalten. Denn in echt sah er noch viel viel schöner und farbiger aus.

Selbst Hund richtete sich am Balkon auf, um zu sehen was es dort eigentlich zu sehen gab. Ihn interessiert allerdings der Regenbogen weniger, dafür die Nachbarhunde umso mehr. Da gutes Wetter für diesen Tag angesagt war, hatte ich einen Reitausflug in den Wäldern unterhalb des Teide eingeplant. Ich wollte mich nicht vom Wetter davon abhalten lassen und fuhr mit dicken Stiefeln und Regenjacke hoch in die Berge. Langsam gewöhne ich mich sogar an die steilen Straßen. Sie kommen mir jeden Tag normaler vor und ich sehe den Tag schon kommen, an dem ich es langweilig finden werde, wenn es nicht mindestens 87 Grad hinauf oder hinunter geht :-).


Als ich auf dem Hof der Finca ankam, lag der Teide im Nebel der Wolken verborgen und auch der Atlantik war nicht mehr zu sehen. Nur überall graue Regenwolken. Da es jedoch immer noch 17 Grad hatte und zunächst nur nieselte, beschlossen wir den Ausritt zu machen und die Hunde mit zu nehmen. Am letzten Sonntag hatte ich bereits Gelegenheit gehabt, mich auf dem kleinen Reitplatz der Finca mit den Pferden und dem Western Reitstil vertraut zu machen. Ich durfte mir Max satteln. In den großen Satteltaschen war viel Platz. Ich nahm mir jedoch nur ein bisschen Wasser und meine Regenjacke mit.

Hund musste sich erst an die anderen Hunde und die großen Hunde, die sie Pferde nennen, gewöhnen. Erst wollte er immer mit auf den großen Hund. Als er dann aber verstanden hatte, dass das nicht ging, genoss er seine Freiheit am Boden und lief drei Stunden frei neben mir durch den Wald. Schnell hatte er auch verstanden, dass er beim Galopp besser ein bisschen Abstand von den Hufen der großen Hunde halten musste.

Außerdem hatte er einen neuen Freund. Genau so ein „junger“ Rüpelhund, mit dem er zusammen neben den Pferden im Wald rumtollte. Ein Sprachproblem hatten die beiden nicht.

Und auch die anderen beiden Hofhunde liefen im Rudel mit. Meine Kamera hatte ich bei dem Ausflug selber nicht dabei, da ich mir nicht so sicher war, ob der Kamera so ein wilder Galopp wirklich gut tut.

Der Ausritt war trotz Nieselregen wunderschön. Auch wenn es an Fernsicht fehlte, sah ich viel von der schönen Landschaft mit den dichten Kiefernwäldern. Doch dann fing es irgendwann so stark an zu regnen, dass ich bis auf die Haut durchnässte. So durchnässt und mit Schlamm bespritzt kam ich glücklich und zufrieden vom Berg. Hatte ich Euch irgendwann einmal erzählt, dass ich in die Sonne fahre?

Ich wünsche Euch einen guten Tag und bei Bedarf einen guten Regenschutz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. Schöne Fotos! Besonders gefällt mir, wie Hund vom Balkon aus die Lage sichtet. Und die Hofhunde sind auch süß, vor allem der puschelige. Aus der Wolle könnte man schon einen schönen warmen Winterpullover stricken, aber so kalt ist es in der Gegend hoffentlich nicht. Wie viel Grad sind da zurzeit?

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Die Temperaturen variieren hier im Norden ziemlich. Hoch auf den Bergen hat es auch tagsüber manchmal nur 12 Grad, während unten an der Küste 25 Grad sind. Ich wohne zurzeit in einer „Mittellage“, wo es an bewölkten Tagen ca. 15 bis 17 und an sonnigen Tagen 19 bis 21 Grad hat.

      Nach dem Regenritt sah der „Puschelige“ kurzeitig auch nicht mehr puschelig aus, sondern wirkte viel dünner und schleifte eine Menge Haare hinter sich her. Gehe aber davon aus, dass er zwischenzeitlich wieder getrocknet ist :-). LG

      Gefällt mir

  2. Diva sagt:

    Jeden Morgen wenn ich in deinen Blog schaue , ist das ein Stückchen virtueller Urlaub! Schön!
    Die Pferde sehen ja richtig gut aus!
    Schön das du einen tollen Tag trotz Regen hattest.
    Ich wollte vor einigen Jahren mal auf Gran Canaria reiten gehen. Wir fuhren mehrere Fincas an und ich schaute mir erst einmal die Pferde an, aber ALLE Pferde dort waren ziemlich mager , unterernährt und zum teil auch vernachlässigt. Auf solchen Pferden wollte ich keinen Ausritt machen und ich habe es dann auch gelassen.
    L.G. Anja

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Das verstehe ich sehr gut. Ich habe mich auch immer gescheut in Urlaubsländern zu reiten, wenn ich das Gefühl hatte, dass die Pferde dort nicht gut gehalten werden. Hier hatte ich das Glück auf die Finca Estrella zu treffen. Hier der Link falls es Dich interessiert: http://www.teneriffa-reiten.com/
      Sie reiten dort Gebiss los und die Pferde werden sehr gut gepflegt und sind absolut lieb und sehr gut zu reiten. Ein Glücksfall. Leider ist dort sehr viel ausgebucht. ich hoffe sehr, dass ich es noch einmal bei Sonnenschein schaffe, bei Nicole aufs Pferd zu klettern. LG

      Gefällt mir

  3. Elvira sagt:

    Ich bin nur ein einziges Mal geritten – als vielleicht Fünfjährige auf einem Bauernhof wenige Schritte. Aber den Wunsch verspüre ich auch heute noch. Diese Art von Reiten, Wanderreiten, gefällt mir sehr gut. Ansonsten bin ich kein Freund von Reitsport.
    Diesen Regenbogen hast Du sehr gut fotografisch eingefangen!
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Mir geht es ähnlich. Ich liebe Pferde und ich liebe es draußen in der Natur zu reiten (hatte allerdings im Leben nur selten Gelegenheit). Reitsport selber ist auch nicht mein Sport. Das Gefühl, das ich verspüre, wenn ich mit den Tieren draußen durch die Landschaft reite, ist für mich einfach großartig. liebe Grüße

      Gefällt mir

  4. paradalis sagt:

    Ich habe mich gerade verliebt, liebe Sucherin.
    Unter dem Regenbogen, sozusagen.
    🙂
    Nämlich in den Balkonhund. Ein wunderschönes Tier. Und das eine Foto, auf dem der Hund in die andere Richtung schleicht – das Pferd ruhig stehen bleibt – das ist einfach genial!

    Liebe Grüße an dich!
    Heike

    Gefällt mir

  5. Himmelhoch sagt:

    Ich sehe dich gerade vor meinem geistigen Auge in deinem Mietwagen sitzen – an jedem Rad sind rundherum Saugfüße angebracht (wie die von Tintenfischen) und du fährst senkrecht an Hauswänden nach oben oder nach unten – aber bitte, bitte gut angeschnallt, damit du nicht aus dem Auto fällst.
    Die lumpigen 3 Grad von 87 bis 90 wirst du wohl doch auch noch schaffen *grins*
    LG von Clara

    Gefällt mir

  6. Vallartina sagt:

    Nun das hört sich doch nach einem sehr abwechslungsreichen und trotzdem erholsamen Urlaub an! Gute Zeit!

    Gefällt mir

  7. Gabi sagt:

    Gegen das Wetter kann man leider nichts machen. Aber Du hast ja noch Zeit und es wird sich sicher noch ändern. Ich kenne solche Situationen von Mallorca. 🙂
    Der kleine Wuschelhund sieht fast so aus, wie einer, den wir auch in Teneriffa antrafen.
    http://fc-foto.de/19918298
    Das war aber am Teno Alto oben.

    lg Gabi

    Gefällt mir

  8. sucherin sagt:

    Witzig – habe mir das Foto angesehen. Die beiden haben wirklich Ähnlichkeit. LG

    Gefällt mir

  9. Personal Trainer Kiel sagt:

    Wirklich schöne Fotos und ein schöner Artikel. Für einen kurzen Augenblick fühlte es sich selbst nach Urlaub an. Hält wirklich zum träumen an und zeigt mir ddoch auf, dass man mal wieder Urlaub machen sollte ^^

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s