Sonne, Strand und Meer

Veröffentlicht: 24. November 2011 in Natur, Reisen 2011
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Nachdem ich nun einige Male über den vielen Regen hier im Norden von Teneriffa geschrieben habe, muss ich doch einfach auch einmal die andere Seite, die Sonnenseite von Teneriffa zeigen. Da ich nicht so auf überfüllte Touristenstrände stehe, habe ich einen kleinen Ort im Südwesten von Teneriffa ausgesucht. Playa San Juan ist für meine Begriffe ein kleiner Ort, der sehr hübsch angelegt ist, und der bis heute von dem ganz großen Massentourismus verschont geblieben ist.

Auch am Sonntag sind die Besucherzahlen am schwarzen Sandstrand übersichtlich.

Alles ist sehr hübsch und neu angelegt. Es gibt überall viele Papierkörbe (sogar mit Mülltrennung), Holzwege über den Strand, Palmen am Strand und eine breite von bunten blühenden Büschen gesäumte Strandpromenade, an der viele Cafes und Restaurants zum Einkehren einladen.

Da in Spanien Hunde so gut wie nirgendwo an die angelegten Strände dürfen, habe ich mit meinem Wasser freudigen Labbi häufig ein Problem. Nicht so in Playa San Juan. An den angelegten Strand schließt sich unmittelbar ein wilder Strand an, an dem in den Felsen Nacktbader auf ihre Kosten kommen oder auch Hunde frei laufen können. Leider geht es sich auf den großen Steinen nicht gerade sehr komfortabel.

Der angelegte Palmenstrand ist mit sehr bequemen Liegen (sehen jedenfalls so aus) ausgestattet. Ich als Hundebesitzerin habe leider auf Probe liegen verzichten müssen.

Auch einige Radfahrer hatten den Strand anscheinend als Tagesziel ausgewählt.

Hier trifft man am Wochenende auch viele Spanier, die in Playa San Juan am Strand sitzen, in großen Familien Grillfeste am Strand feiern und spielen.

Diese Bank lädt doch einfach zum Verweilen ein – das habe ich dann auch gemacht. Mit Blick auf den Atlantik habe ich mir ein großes Eis schmecken gelassen.

Während im Süden Strandwetter ist, stehen am Horizont bereits die dunklen Regenwolken vor dem Teide.

Ein letzter Blick zurück und dann ging es für mich wieder durch den Regen hoch in den Norden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. Huppi sagt:

    Du könntest dir ja echt mal Gedanken machen, vielleicht einen „alternativen“ Reiseführer zu verfassen. Mensch mit Hund unterwegs.. oder so. Tolle Bilder und schöne Hinweise.. bin gespannt auf mehr von der Insel.

    LG

    Huppi

    Gefällt mir

  2. Gabi sagt:

    Scheint ein nettes Örtchen dort zu sein. Kenne leider von der Westküste nur kaum etwas. Und endlich gab es auch Sonne! 🙂

    Wir waren mal in El Médano. Das ist ganz im Süden in der Nähe vom Flughafen. Uns hatte es dort sehr gut gefallen. Es ist zwar ein Surferparadies, aber dort gibt es den „Montaña Roja“, den man besteigen kann. Der ist aber nicht hoch, aber man hat einen schönen Ausblick und an beiden Seiten des Berges liegt jeweils eine „Playa“. Könnte mir vorstellen, dass es da vielleicht auch möglich sein könnte, dass Dein Hund ins Wasser kann. Vielleicht kann Dir Dein Vermieter etwas darüber sagen. Bilder von mir kann ich leider keine herzeigen, da das noch die „Papierbilder-Zeit“ war.

    http://www.portal-de-canarias.com/html/montana_roja_teneriffa.html
    http://maps.google.at/maps/ms?msid=211482539880627955747.0004b2788c3479a2e54ed&msa=0&ll=28.041683,-16.533823&spn=0.039165,0.081711

    Was uns auch sehr gut gefiel war „Punta de Teno“ ganz im Nordwesten. Also nicht nur „Teno Alto“ oben am Berg (http://g.co/maps/psrb8), wo man sehr schön wandern kann, sondern „Teno“ unten beim Leuchtturm. Nur fürchte ich, dass es da mit schwimmen gehen für Hund eher nicht so gut geeignet ist, weil es, soweit ich mich erinnern kann, eher eine Felsküste ist.

    http://www.portal-de-canarias.com/html/punta_de_teno_teneriffa.html
    http://maps.google.at/maps/ms?msid=211482539880627955747.0004b2789aea2b597bed9&msa=0&ll=28.348353,-16.910362&spn=0.019526,0.040855

    Wünsche Dir noch weiterhin schöne Tage und wenn ich Dich mit meinen Tips nerve, dann gib bitte Bescheid.

    lg Gabi

    Gefällt mir

  3. Himmelhoch sagt:

    Habe ich es richtig in Erinnerung, dass vor den Riesenhotelburgen im Süden auch schöner, feiner, heller Sandstrand ist? Nicht der grobe und auch nicht der schwarze von oben aus dem Norden? – Aber ich habe mich auch immer vor diesen überfüllte Stränden gefürchtet. – Ist jetzt dort noch viel Tourismus?
    Liebe Grüße von Clara

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Da ich mit dem Hund dort nicht hin kann, kann ich Dir nicht sagen, ob vor den Hotelburgen im Süden weißer Sand ist. Ich habe bislang überall auf der Insel nur den schwarzen Sand gesehen. Von einigen Leuten habe ich jedoch gehört, dass viele Strände im Süben extra für die Touristen aufgeschüttet worden seien und man dafür Sand aus Fuerte (hell) verwendet habe. Das spricht für Deine Aussage.
      Genaues zu den Touristenzahlen weiß ich nicht. Es landen jedoch viele Flieger mit Touristen hier, die Straßen sind voll und im Süden sind in den einschlägigen Touristenorten (Playa Amer. usw.) die Straßen voll. Hier im Norden scheint sich der Tourismus auf Puerto de la Cruz und Umgebung zu konzentrieren. In Icod sind nur wenige Touristen, die auf der Durchreise oder auf einer Rundfahrt sind. Viele Touristen leben anscheinend im Süden in den Hotels und kommen maximal einen Tag mit einer Busfahrt in den Norden. Soweit meine persönliche Wahrnehmung. LG
      PS: fällt Dir auf, dass die Schrift hinter dem Kästchen jetzt „dick“ ist? Habe nichts geändert und wie immer keine Ahnung :-).

      Gefällt mir

      • Himmelhoch sagt:

        Das hat wieder so ein „kluger“ WP-Mensch konstruiert mit der dicken Schrift – ist auch bei mir und wahrscheinlich auf allen Blogs. Man soll wahrscheinlich auf das Abonnieren per Mail besonders hingewiesen werden. -Die haben ja auch fast überall das Wort „Antwort“ gegen „Kommentar“ ausgetauscht – warum auch immer. – Auch Programmierer langweilen sich manchmal.
        Das mit dem weißen Sand wird so sein wie du sagst und ich es in Erinnerung habe, denn meine Freundin ließ sich in hellem Sand und Handtuch braten – das weiß ich genau. – Noch mehr gestört haben mich dann an der Strandpromenade die vielen (bayrisch)deutschen Lokale, damit man ja nichts spanisches essen muss im Urlaub.
        LG von mir

        Gefällt mir

      • Gabi sagt:

        Das mit den hellen Sandstränden stimmt. Hier wurden tatsächlich der Sand aus der Sahara aufgeschüttet. Der angeblich schönste Strand ist die „Playa Teresitas“ bei Santa Cruz – ebenfalls künstilich gestaltet worden.
        So kann man natürlich noch mehr Touristen anlocken.

        Das mit den Hotelburgen im Süden stimmt natürlich auch. Man darf nicht vergessen, dass die meisten Toruisten einfach Badeurlaube dort machen und vielleicht ein oder zwei Ausflüge mit dem Bus machen. Aber jedem das seine und jeder soll seinen Urlaub so verbringen, wie er will. Und das ist auch gut so. Denn sonst würden ja alle, die sonst am Strand liegen auch in der Botanik herumwandern und dann wärs auch nicht mehr lustig. 🙂

        Obwohl wir auch nie Badeurlaube machen, hatten wir bei unseren beiden Teneriffaurlauben trotzdem in Los Cristianos unser Hotel gebucht. Auch wenn es dort nicht wirklich schön ist, so war es doch recht günstig und wir waren sowieso jeden Tag mit dem Mietauto woanders. Somit war der Standpunkt nicht so wichtig.Und im November ist ja auch keine Hauptreisezeit und somit auch nicht gar so viel los.

        lg Gabi

        Gefällt mir

  4. M. sagt:

    Ich mag freie Strände und kann da Clara nur zustimmen. Hotelburgen kommen auch für uns nicht in Frage.
    Ich würde mich jetzt auch gerne mal in den Sand legen und die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Seufz….

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s