Archiv für 6. Dezember 2011

Wie in jedem Jahr fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Tablarennen in Icod de los Vinos auf Teneriffa statt. Am 29. November ging es rund in den Straßen der Stadt. Bereits Wochen vorher sah man die Kinder und Jugendlichen in der Stadt auf ihren Brettern üben.  Sie setzten sich auf eingefettete Bretter und sausten die steilen Straßen hinab. Letzten Dienstag hatten meine Freundin und ich nun Gelegenheit, die rasanten Abfahrten mit eigenem Auge zu beobachten.

Es gibt kleine und große Bretter. Auf einigen Brettern nehmen gleich drei oder sogar vier Personen Platz. Es gibt Abfahrten für Kindergartenkinder, für ältere Kinder und für Jugendliche und Erwachsene. Mit zunehmenden Alter geht es auf den Tablaabfahrten immer rasanter zu.

abwärts geht s

Am Ende der Rennstrecke befinden sich große Stapel mit Reifen, in denen die Abfahrer landen. Nachdem ein Tablafahrer dort gelandet ist, müssen die Reifen häufig wieder neu aufgestapelt werden. Ich staunte mit welcher Wucht die Fahrer in die Reifen fuhren.

und der nächste landet

ab und zu sieht es gefährlich aus

Sanitäter stehen bereit und müssen hoffentlich nicht zum Einsatz kommen

Neben den vielen Tablarennen für jung und alt, gibt es in den Straßen und Tavernen Fiesta mit Musik, jungen Wein und Kastanien, die über offenem Feuer geröstet werden. Wir schlenderten lange durch die Stadt und konnten uns gar nicht satt sehen an dem bunten Treiben.

Wegen der Dunkelheit und den Lichtverhältnissen leider unscharf: geröstete Kastanien

schließlich werde ich auch noch mit eingebunden und darf Kastanien aus dem Feuer holen

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen