Meine neue Heimat im Süden – Puerto de Santiago – Teneriffa

Veröffentlicht: 13. Dezember 2011 in Leonies Leben 2011, Reisen 2011
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Vielleicht hat es der ein oder andere Leser gemerkt, dass mein bis dahin längster Urlaub, den ich jemals machen wollte, nun nach über vier Wochen eigentlich längst beendet sein müsste. Tatsächlich müsste ich planmäßig längst wieder in der Kälte in Bonn sein. Mein Rückflug war für Anfang Dezember geplant. Was ist passiert? Ganz tief in meinem Inneren wollte ich einfach noch ein bisschen bleiben. So etwas passiert natürlich häufig. Auch ich habe früher immer am letzten Urlaubstag schwer damit zu kämpfen gehabt, dass es wieder zurück ging. Nun bin ich auf einmal in einer Situation, dass ich es mir gegönnt habe, zu verlängern. Früher wäre für mich so etwas undenkbar gewesen. Nun habe ich mit einigem Organisationsaufwand meinen Wunsch tatsächlich in die Tat umgesetzt. Das ist tatsächlich wieder eine kleine Geschichte für sich.

Allerdings habe ich den Norden verlassen und mir ein kleines Apartment, das noch kurzfristig aufzutreiben und einigermaßen erschwinglich war, im Süden in Puerto de Santiago angemietet. Dort steht mit das Internet in einem Gemeinschaftsraum zur Verfügung, funktioniert allerdings nicht immer und sehr eingeschränkt. Als0 seit bitte nicht böse, wenn meine Besuche bei Euch in den nächsten Tagen oder Wochen ein wenig kurz ausfallen werden. Ich werde mir aber nach und nach alle Eure Beiträge in Ruhe anschauen.

Hier im Süden habe ich jetzt wärmeres Wetter und kann mit meinem Hund wieder ausgedehnte Morgenläufe entlang der Wasserkante machen. Damit gibt es wunderschöne Ausblicke auf die Felsen von Los Gigantes, die Insel Gomera und den Atlantik. Ich wundere mich immer wieder, wie sauber und ordentlich hier die Städte alle sind. Allerdings werden hier die Straßen tatsächlich alle paar Tage nass abgespritzt, es sind ständig Leute am Säubern der Fusswege und es stehen überall Papierkörbe (häufig sogar mit Mülltrennung) bereit.

Interessant ist auch das Museum im Ort, das eine sehr maritime Dekoration an der Hausfront aufweist.

Ich streife weiterhin mit dem Hund durch die Gegend und erkunde meine neue Umgebung. Den größten Teil des Tages widme ich jedoch meinem „Buchprojekt“ und hoffe sehr, dass das Buch zumindest im Grundgerippe stehen wird, wenn ich diese Insel verlassen werde.

Ich wünsche allen Lesern einen wunderschönen Tag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. Diva sagt:

    Ich finde das absolut klasse! Sind vier Wochen schon vorbei? Kam mir noch gar nicht so lange vor! Wenn ich in Urlaub bin und es gefällt mir dort, möchte ich nie nach Hause. Ich hatte das schon als Kind, das ich dann am liebsten an diesem Ort geblieben wäre. Wenn ich Geld genug und keine Verpflichtungen hätte , fände ich es genial, einfach so mal hier mal dort zu leben. Alle paar Monate woanders. Steckt vielleicht ein kleiner Zigeuner in mir? 🙂
    Ich wünsch dir weiterhin eine schöne Zeit, viel Erfolg mit deinem Buchprojekt und viel Spaß!
    Ich freu mich weiterhin auf die tollen Bilder!
    L.G. Anja

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Genauso wie Dir, ging es mir auch mein ganzes Leben lang. Ich hätte jedes Mal heulen können, wenn es zurück ging. Ganz tief im Unterbewusstsein habe ich mich manchmal gefragt, wie andere Leute das denn machen, einfach so im Ausland zu leben, bin dem aber nie weiter nachgegangen. Jetzt bin ich durch unglückliche und glückliche Umstände zum ersten Mal im Leben in der Situation, dass ich einfach geblieben bin und es ist traumhaft. Viele liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  2. Dann noch eine schöne Zeit im Süden. Auf dass die Musen in Kusslaune sind!

    Gefällt mir

  3. Huppi sagt:

    Viel Spaß bei der Verlängerung. Ich hoffe du zeigst uns noch mehr so schöne Bilder von der Insel.

    Gefällt mir

  4. kreadiv sagt:

    Oh, das ist aber spannend!!!!!!

    Alles Liebe für Dich und viele geniale Einfälle, die zu Worten und Sätzen werden 🙂

    Gefällt mir

  5. der_emil sagt:

    Oh oh. Ich habe den Verdacht, daß zwar das Buchprojekt fertig wird, Du aber Deinen Aufenthalt weiter verlängern wirst. Ganz ehrlich: Suchst Du nicht schon nach Wohnung und Job?

    Egal – ich gönne Dir Dein vergnügliches Insulanerdasein …

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Mit Wohnung und Job das wäre traumhaft und ab und zu spukt es auch – ehrlich gesagte – in meinem Hinterkopf herum. Aber noch werde ich ab und zu trotz aller technischen Möglichkeiten mit Skype und so, auch ein ganz klein bisschen zu Hause gebraucht. Freue mich sehr, dass ich einfach mal ein paar Monate hier überwintern kann und wenn das Experiment gelingt, werde ich das bestimmt wiederholen. Mal sehen, was so kommt und wird….

      Gefällt mir

  6. Katja sagt:

    Oh, das ist ja toll und mutig, dass du einfach länger im Süden bleibst/bleiben kannst. Ich wünsche dir noch eine wunderbare Zeit und freue mich, dass ich jetzt noch viel mehr Meer zu sehen bekommen werde. 🙂

    Gefällt mir

  7. Anna-Lena sagt:

    Dann planst du einen Überwinterungsurlaub? Verstehen kann ich dich sehr gut. Ich habe damals ernsthaft darüber nachgedacht, ein bis zwei Semester in La Laguna an der Uni zu studieren, weil ich von Teneriffa auch nie weg wollte.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit und kreative Ideen.

    LG Anna-Lena

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Ja, es wird so eine Art kurze Überwinterung. Einfach eine ganz neue Erfahrung und ich habe im Moment das große Glück, dass sich alles zusammenfügt und mein großer Wunsch, von einem „Leben“ im Warmen für kurze Zeit in Erfüllung geht. Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  8. Elvira sagt:

    Ich hatte mir das ja schon gedacht, als Du bei Emil kommentiertest, dass Du gespannt bist, was es zu Weihnachten im spanischen Fernsehen geben wird 😉
    Aber statt in die Röhre wirst Du sicher weiter in die echte Ferne sehen, vermute ich mal.
    Weiterhin schöne Tage, jetzt im wärmeren Süden, wünscht Dir Elvira (die heute statt im Sonnenschein durch kalten Regen laufen musste)

    Gefällt mir

  9. Himmelhoch sagt:

    DAs wird dir, deinem Hund, deinem Buchprojekt und deinen Spanischkenntnissen bestimmt gut bekommen. Hast du ein Glück, dass du uns zum bloggen hast, sonst würdest du noch deutsch verlernen *lach*.
    Liebe Grüße von Clara

    Gefällt mir

  10. xandimusic sagt:

    schaut ja schonmal sehr schön aus!

    Gefällt mir

  11. Gabi sagt:

    Ich wollte auch nie weg, wenn ich irgendwo anders war. Leider musste es aber immer sein.
    Ich freue mich für Dich, dass Du verlängern könntest. Aber ich beneide Dich auch sehr dafür. Momentan hab ich auch das Gefühl, ich müsste weg von hier. Nur leider gehts nicht. 😦
    lg Gabi

    Gefällt mir

    • sucherin sagt:

      Ich habe auch über 50 Jahre gebraucht, bis ich es endlich einmal geschafft habe, meinem Gefühl, das ich schon immer hatte, zu folgen und einfach zu bleiben. Die Belohnung ist traumhaft. Vielleicht geht es ja irgendwann auch bei Dir. Ich wünsche Dir das sehr. GLG

      Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s