Archiv für 6. Januar 2012

Als ich am 31.12. über meine Schreibvorsätze für den Blog im Jahr 2012 berichtet habe, habe ich unter Punkt 5. etwas zu Wishcraft geschrieben. Ich möchte hier im Blog die Kategorie Wishcraft, Wünsche und Coaching weiter führen, da ich einfach ein riesiger Fan von der Autorin, Psychologin und Coach Barbara Sher bin. In ihren Büchern, wie z. B. in dem Buch Wishcraft hat sie eindrucksvoll beschrieben, dass jeder Mensch einzigartige Talente in sich trägt. Den Weg zu diesen Talenten weisen uns unsere Wünsche. Folgen wir unseren Wünschen, kommen wir zu dem was wir gerne tun. Was wir gerne tun, werden wir zwangsläufig gut tun und damit nicht nur für uns selber, sondern letztlich der ganzen Welt Gutes tun. Eine Grundaussage ist: Habe den Mut Deiner Intuition und Deinem Herzen zu folgen. 

Eine weitere Grundaussage, die sich durch die Bücher von Barbara Sher zieht, ist die, dass Einsamkeit ein Traumkiller ist. Das soll heißen, dass jeder von uns andere Menschen, Hilfe und Unterstützung braucht, um seine Wünsche und Projekte umzusetzen. In diesem Zusammenhang spricht Barbara Sher auch immer wieder von der sogenannten Wunsch – Hindernis Formel.

In einem Kreis von Menschen nennt eine Person seinen Wunsch und sagt dazu sein persönliches Hindernis.

Beispiel:

Wunsch:Ich möchte gerne einmal auf einem Segelboot eine Tour im Mittelmeer machen.

Hindernis: Ich habe kein Geld dafür. Ich kann gar nicht segeln.

Es folgt ein Brainstorming, ein Gedankenregen und alle Ideen werden einfach nur mit geschrieben. Umso mehr Personen mitmachen, desto mehr Ideen kommen zusammen. Umso größer und gemischter der Personenkreis, desto vielfältigere Gedanken kommen zusammen.

Beispielfall Vorschläge: Segeln lernen, mitsegeln gegen Dienstleistung, Annonce aufgeben, ein Jahr lang jeden Monat kleinen Geldbetrag sparen, jemanden finden, der einen umsonst mitfahren lässt, ein Boot klauen 🙂 usw.

Jedes Mal, wenn ich das große Glück hatte, an einer solchen Ideenparty per Internet, Telefon oder auch in echt teilnehmen zu können, habe ich mich gefreut zu sehen, wie viele Ideen für die unterschiedlichsten Träume, Wünsche, Vorstellungen zusammen kamen. Und kein Mensch, der seinen Wunsch mit Hindernis vorgetragen hat, ist ohne neue Anhaltspunkte, neue Erkenntnisse, Hinweise und gute Tipps nach Hause gegangen.

Warum schreibe ich das alles? Weil ich einfach fasziniert bin von der Idee und mir überlegt habe, so eine Ideenparty auch hier im Blog stattfinden zu lassen.

mein Wunsch: hier im Blog eine Ideenparty zu Leserwünschen und Hindernissen zu veranstalten

mein Hindernis:  ich fürchte, dass es zu wenig Leser gibt, die sich beteiligen würden oder irre ich mich da?

Nun brauche ich Euch. Ich möchte mit Euch Ideenparty zunächst an meinem eigenen Fall üben. Was muss ich tun, damit sich möglichst viele Leser beteiligen bzw. um die Ideenparty bekannt zu machen. Es geht mir hier nicht um den Traffic, sondern wirklich nur um die Verwirklichung der Idee, die zugleich eine meiner persönlichen Visionen/Wünsche für das Jahr 2012 ist.

Meint Ihr, dass sie wahr werden könnte? Dann helft mir bitte mein Hindernis zu überwinden. Danach könnten wir jede Woche oder alle 14 Tage eine Ideenparty veranstalten, in der jeder der mag, seinen Wunsch und sein Hindernis nennen kann und jeder den anderen helfen kann. Könnte das klappen?

Heute wünsche ich nicht nur Euch einen schönen Tag, sondern ich drücke mir selber die Daumen, dass dieser Wunsch wahr werden könnte. Heute ist Weihnachten in Spanien und ich habe einen Wunsch….viele liebe Grüße an Euch alle

Advertisements