Lasko denkt – number 18, die Zweite

Veröffentlicht: 20. Februar 2013 in Lasko denkt 2013, Leonies Leben 2013, LeoniesLeben, Reisen 2013
Schlagwörter:, , , , , , , ,
Lasko denkt

Lasko denkt

Gestern – das war vielleicht ein Tag. Mit taten noch die Pfoten vom Laufen weh und ich musste schon wieder raus zum Wandern. Ich will mich ja nicht beschweren, denn wenn ich an all die Hunde denke, die hier in kleinen Ställen oder Verschlägen eingesperrt sind, geht es mir doch richtig gut. Dennoch liege ich ab und zu einfach am liebsten auf meinem roten Sofa und lasse mich ein bisschen graulen. Wellnesstage sind einfach für die Seele nicht zu unterschätzen.

Doch gestern, als wir zu unserem Apartmenthaus zurückkamen, waren überall Verbotsschilder für Hunde (jedenfalls war auf dem Schild ein durchgestrichener Hund) angebracht. Könnt Ihr Euch das vorstellen? Verbotsschilder! Stellt Euch vor, Ihr kommt zurück in Euren Menschenwohnblock und dürft nicht mehr durch die Tür, nicht mehr in den Fahrstuhl und einfach überhaupt nirgendwo hin. Das war ganze Arbeit von number 18. Wenn Ihr nicht wisst, bei wem es sich um number 18 handelt, dann lest hier. Leonie war gestern einfach nur fertig und sagte gar nichts mehr.

PROHIBIDO ANIMALES

PROHIBIDO ANIMALES

Heute – ganz früh heute Morgen hat Leonie unseren Vermieter befragt, was das denn nun mit den Schildern auf sich hätte, ob wir ausziehen müssten und so. Wie gesagt, ich habe nichts gegen Wellnesstage auf dem Sofa, aber ab und zu muss ich schon mal raus, um gewisse Dinge zu erledigen. Wisst Ihr was unser Vermieter zu Leonie gesagt hat? Er hat gesagt, dass sie das mit den Schildern man nicht so eng nehmen sollte. Es gäbe so viele Hunde im Haus. Die könnten ja nicht alle für immer in den Wohnungen eingesperrt bleiben. Außerdem sei er sich sicher, dass mit dem Schild nur Katzen gemeint sein könnten. Katzen? Ja, es gibt auch eine kleine schwarze Katze hier irgendwo. Neulich hörte ich number 18 Frau zu ihrem Mann sagen: „Wir müssen unbedingt den Eigentümer finden. Die Katze muss weg“. Hundert Schilder für eine Katze? Irgendwie kommt mir das spanisch vor. Da muss ich erst einmal eine Runde drüber nachdenken.

Morgen – ich werde mit meinen Hundekumpels Kontakt aufnehmen und überlegen, wie wir in einer konzertierten Aktion die Schilder von den Türen kratzen können :-). Bin gespannt, wie das hier mit number 18 weitergeht.

Advertisements
Kommentare
  1. Gabi sagt:

    Na die unsympathischen Leute von Nr. 18 haben ja wirklich „ganze Arbeit“ geleistet. Solche Leute, die so gegen Tiere sind und auch noch dagegen hetzen, sind mir überhaupt suspekt. Die sind in meinen Augen einfach nur egoistisch und wollen nicht akzeptieren, dass es auch andere Lebewesen gibt.
    Ich will ja nicht schwarz malen, aber pass gut auf Deinen Lasko auf. Man weiß nie, was denen einfällt.

    War es denn gar nicht der Vermieter, der diese Schilder aufgestellt hat?

    LG Gabi

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Nein, das war nicht der Vermieter. Die Wohnungen gehören verschiedenen Leuten. Und einige Leute (wie number18), die keine Hunde mögen, haben über die Hausverwaltung das Anbringen der Schilder veranlasst. LG zurück Leonie

      Gefällt mir

  2. Follygirl sagt:

    Solche Sachen braucht man wirklich nicht… hoffe, Ihr könnt dort weiter in Frieden leben .
    LG, Petra

    Gefällt mir

  3. Diva sagt:

    Das ist aber wirklich seltsam, da müsste ich auch drüber nachdenken! 🙂
    L.G Diva

    Gefällt mir

  4. Himmelhoch sagt:

    Ich dachte immer, nur Deutschland ist Spitzenreiter mit Verbotsschildern.

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Das dachte ich auch – bis ich hierher kam. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, was hier alles verboten ist. Eis essen am Pool, Ball spielen im Hof und und und. Darüber müsste ich wirklich mal gesondert schreiben. Danke, für die gute Idee :-).

      Gefällt mir

  5. kreadiv sagt:

    Oh, das ist wirklich sehr unangenehm. Ich hoffe, der Umzug ist nicht mit zu viel Aufwand verbunden. Drücke die Daumen, dass alles gut ausgeht!
    Liebe Grüße und ein Kraulerchen für Lasko, Andrea

    Gefällt mir

  6. Molly, Raspu und ich sowie der Rest der Monstermeute mögen die Typen aus Nr. 18 überhaupt nicht. 😦 Hoffentlich findet Ihr bald eine bessere Bleibe. Das ist ja so kein guter Zustand.

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s