Lasko denkt – verirrte arme Hunde

Veröffentlicht: 10. März 2013 in Hiking, Lasko denkt 2013, Leonies Leben 2013, LeoniesLeben
Schlagwörter:, , , , , , ,
Lasko denkt

Lasko denkt

Gestern – es war schrecklich. Wir sind am Stadtrand spazieren gegangen und ich habe viele arme Hundekumpels von mir gesehen . Die kanarischen Hunde lebten nur einfach angekettet in kleinen dreckigen Boxen. Sie kommen in kein Haus und können nur in den einfachen Kisten ein wenig Schatten und Schutz finden. Ich verstehe gar nicht, warum sich die Menschen hier Hunde halten, wenn sie die dann nur in eine dreckige Box stecken.

Und stellt Euch vor, so etwas haben wir hier nicht zum ersten Mal gesehen. Wie oft haben wir nun solche armen Hunde auf Gran Canaria und Teneriffa gesehen? Ich kann es gar nicht zählen und immer noch nicht fassen. Leonie und ich waren richtig unglücklich. Am liebsten hätten wir alle Hunde losgebunden und mitgenommen. Ich habe ja noch ein bisschen Platz auf dem Sofa. Aber Leonie sagte irgendetwas, dass das juristisch nicht ginge. Was heißt juristisch? Es geht um Hundeleben.

Leonie hat einen zweibeinigen Bekannten hier, der hat selber solche armen Hunde aufgenommen. Er hat vier kanarische Straßenhunde. Ab und zu schleicht er sich nachts zu Häusern, in denen die Hunde richtig misshandelt werden. Er befreit diese Hunde und übergibt sie dem Tierschutz. Ob das juristisch so in Ordnung ist, weiß ich nicht. Leonie hat da jedenfalls ihre Zweifel. Dennoch freuen wir uns über jeden geretteten Hundekumpel.

Heute – endlich waren wir wieder wandern. Es war so schön, aus der Stadt rauszukommen und ein wenig frei im Gebirge herum zu laufen. Leonie suchte einen neuen Weg und wir gingen in einen sehr einsamen Barranco. Eigentlich gibt es dort gar keine Wanderwege, aber wir bahnten uns welche. Leonie fing sich an Kakteen und den Büschen blutige Schrammen ein. Das konnte mir, mit meinem Fell natürlich nicht passieren. Dafür nehmen wir doch gerne ein paar Labradorhaare in der Wohnung in Kauf :-).

Wir kletterten immer weiter. Meine Leine verwickelte sich mehr und mehr in den Büschen und Leonie hatte schon blutige Knie. Da gab sie es endlich zu:“Lasko – wir haben uns verlaufen“. Was heißt wir? Ich habe mich nicht verlaufen. Ich wusste genau, wo wir waren. Die Einzige ohne Plan war Leonie. Plötzlich tauchte aus einem Gebüsch ein kleiner Hirtenjunge mit einer Ziegenherde auf. Da Leonie mittlerweile ein wenig Spanisch spricht, konnte sie ihn nach den Weg fragen. Wir mussten zwar noch eine halbe Stunde in der Wildness herum kraxeln, aber dann waren wir wieder auf einer Straße. Das haben wir doch gut gemacht :-).

Morgen – ich werde mich von der Wildness ausruhen und Leonie kann ihre Knie verpflastern.

Advertisements
Kommentare
  1. Anna-Lena sagt:

    Was für ein herrliches Bild 😆
    Seid Ihr mittlerweile ganz ausgewandert? Da bin ich schon wegen unserer Wetterverhältnisse ein wenig neidisch 😉 .

    LG aus dem kalten Deutschland,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  2. Emily sagt:

    Na toll. Da hast du aber Glück, liebe Leonie, dass du mit Lasko einen so guten Pfadfinder hast 😉

    Viele liebe Grüße, Emily

    Gefällt mir

  3. leonieloewin sagt:

    Das ist richtig, liebe Emily, ohne mich (ihren Lasko) wäre Leonie hier verloren 🙂

    Gefällt mir

  4. Gabi sagt:

    Was hier die Hundehaltung von so manchen (leider von zu vielen) betrifft, darüber hab ich eh schon oft meinen Senf abgegeben. Mich macht soetwas auch immer so richtig unglücklich. Weil man so gar nichts dagegen tun kann.
    Ich verstehe auch nicht, warum man sich einen Hund nimmt und den dann irgendwo in einer Box oder im Garten ankettet. Wozu soll das gut sein und was für einen Sinn sollte das haben? Das geht mir ebenfalls nicht in den Kopf.
    Finde es jedoch toll und auch sehr mutig, dass es diesen „Hundebefreier“ gibt.

    Die Kraxelei war aber trotz Verirren wohl doch ein schönes Vergnügen, nehme ich an. .-)

    lg Gabi

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s