Lasko denkt – Wechselstrom

Veröffentlicht: 12. April 2013 in Lasko denkt 2013, Leonies Leben 2013, LeoniesLeben
Schlagwörter:, , , , , , ,
Lasko denkt

Lasko denkt

Gestern – Ich lag unter dem Schreibtisch und döste so vor mich hin und wartete darauf, dass Leonie endlich mit mir raus gehen sollte. Plötzlich ging das Licht aus, der Router ging aus und die Waschmaschine hörte auf zu laufen. Es war kein Strom mehr in der Wohnung. Die Einzige, die wie elektriziert war, war Leonie. Denn abgestelltes Wasser oder drohende Elektrizitätsabstellungen hatten wir mit dem alten Vermieter nun schon genug erlebt. „Merkwürdig, die Energierechnungen sind doch alle bezahlt“, murmelte Leonie. Sie prüfte den Sicherungskasten, fragte die Nachbarn, ob die denn Strom hätten und prüfte den Hauptzähler.

Ich wunderte mich nur , wieso Leonie sich so aufregte. Noch schien doch die Sonne und das Notebook sollte sie –  jedenfalls von mir aus –  bereits seit einer Stunde ausgemacht haben. „Lass gut sein Leonie und geh mit mir raus“, versuchte ich ihr mit einem ganz ganz lieben Hundeblick zu signalisieren. Ich schaute sie so traurig an, als ob ich eine Woche kein Futter bekommen hätte. Solche Blicke liegen mir und ich muss mich nicht einmal groß anstrengen dafür.

Doch gestern waren Leonie selbst meine absoluten Schmachtblicke egal. Sie lief von der Waschmaschine zum Telefon und wieder zurück. Dabei rief sie mit dem Handy irgendwelche Elektrizitätswerke an. „Na, das ist ja noch mal Glück“, sagte sie danach zu mir. „Da scheint nur ein Kabel am Hauptzähler locker zu sein. Es wird gleich jemand kommen und alles reparieren“. Sofort setzte ich meinen: „Na, dann mal los und Gassi gehen“ Blick auf. Den verstand Leonie endlich und es ging heraus aus der Wohnung.

Heute – wir haben Wechselstrom. Das bedeutet auf spanisch. 10 Minuten haben wir Strom und 10 Minuten keinen Strom. So geht es bereits den ganzen Vormittag. Ab und zu schaut ein freundlicher Nachbar herein, um uns zu helfen. Wobei und wie eigentlich? Das scheint er auch nicht zu wissen. Aber ich finde es sehr schön, dass es hier so liebe Nachbarn gibt, die sich interessieren und Hilfe anbieten. Vielleicht kann ich denen ja auch mal helfen, wenn zum Beispiel ihr Kühlschrank zu voll sein sollte :-).  Bislang hatte jedoch noch nieman eine Idee, wie wir unseren Wechselstrom wieder in Normalstrom zurückwandeln können. „Das Gute ist“, meint Leonie, „dass wir überhaupt noch ein wenig Strom und damit auch warmes Wasser für Kaffee haben.“

Morgen – „Wenn das Stromproblem morgen noch nicht behoben ist, müssen wir nach Santiago del Teide fahren“, ließ Leonie verlauten. Santiago del Teide hört sich für mich gut an. Da sind wir ja schon fast im Tenogebirge und können den Aufenthalt vielleicht mit einer kleinen Wanderung verbinden. „Schauen wir mal, ob dafür morgen die Energie noch reicht“, meint Leonie.

Advertisements
Kommentare
  1. Himmelhoch sagt:

    Das ist die beste Erklärung von Wechselstrom, die ich je gehört habe. Die verstehe ich viel besser als die früher vom Physiklehrer.
    Lasko, hilf mal kräftig, zu volle Kühlschränke zu leeren.

    Gefällt mir

  2. Auch solchen Wechselstrom könnte ich auch gut verzichten. Aber Kaffee gibt es; das ist doch schon die „halbe Miete“, mönsch! ;o)

    Gefällt mir

  3. Gabi sagt:

    Na hoffentlich „wechselt“ der Strom bald wieder in „Normalstrom“ hinüber. 🙂

    Gefällt mir

  4. Elvira sagt:

    Auf den Inseln lernt jeder Resident eines mit Sicherheit: Geduld! Und Nachsicht. Die Handwerker haben so ihren eigenen Stil. Und manche Dinge dauern eben etwas länger als andere. Vor drei Wochen bekam mein Sohn die Weihnachtskarte, die er seinem Onkel sehr zeitig im frühen Advent nach GC geschickt hatte, mit dem Vermerk zurück, Adressat wäre unbekannt. Was nicht sein kann, Name+Adresse waren absolut richtig. Nun hat er die Karte gescannt und per Mail an meinen Bruder geschickt.
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Mit den Karten das kenne ich auch. Meine Schwester schrieb hier sechs Karten. Eine kam nach drei Tagen, eine nach einer Woche und die (fast) restlichen nach drei Wochen an. Einn Empfänger wartet nun schon seit zwei Monaten. Liebe Grüße Leonie

      Gefällt mir

  5. Eija, schönes Wochenende. Hier soll es auch Sonnenschein geben. lg claus

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s