Lasko denkt – Happy Birthday und das Geheimnis der Papageien

Veröffentlicht: 11. Mai 2013 in Lasko denkt 2013, Leonies Leben 2013, LeoniesLeben, Reisen 2013
Schlagwörter:, , , ,
Lasko denkt

Lasko denkt

Gestern – ich hatte Euch bereits einige Male von den Papageien erzählt, die bei uns im Garten leben. Nachbarn haben uns gesagt, dass die Vögel vor Jahren aus dem Loro Park in Puerto de la Cruz ausgebrochen sein sollen. Als im letzten Monat ein großer Sturm für einige Tage über die Insel fegte, waren die Papageien wie vom Erdboden verschluckt. Leonie machte sich Sorgen und fragte sich, ob wir die Papageien je wiedersehen würden. Doch eines Tages tauchten sie kreischend wieder im Garten und auf der Terrasse auf und bedienten sich weiterhin fröhlich an meinem Futter. „Schon merkwürdig“, staunte Leonie. „Wo haben die bloß gesteckt?“. Aber da Papageien nur kreischen und (nach) plappern können, blieben sie Leonie eine Antwort schuldig.

Und dann haben wir durch unseren Nachbarn einen älteren Herren kennen gelernt. Ganz zufällig wurde er uns empfohlen, da er Stellplätze für Pkws vermietet. Und da Leonie einen Stellplatz für den Wagen sucht, besuchten wir diesen Herren. Er erzählte uns, dass er bereits über 20 Jahre in dieser Gegend lebt und lud uns ein, von seiner Terrasse den herrlichen Blick über das Meer zu genießen.

Als wir auf der Terrasse standen, sah Leonie überall Schüsseln mit Vogelfutter stehen. „Vogelfutter“, fragte sie. „Haben Sie Vögel?“. „Ja und nein“, erwiderte unser Gastgeber lachend. „Vor vielen Jahren sind einmal ein paar Papageien aus dem Loro Park ausgebrochen und haben sich hier in der Gegend niedergelassen. Ich füttere sie drei Mal am Tag. Und wenn es hier in der Gegend ab und zu ein wenig stürmisch  wird, dann verkriechen sie sich hier“. Er deutete auf eine gemütlich ausschauende Ecke auf seiner Terrasse. Dann schaute er auf die Uhr. „Oh, es ist fünf“, gleich werden sie kommen. Und kaum hatte er das gesagt, kamen „unsere“ Papageien aus allen Richtungen angeflogen, setzten sich auf die Balkonbrüstung und den Arm des Mannes und ließen sich füttern.

„Nun ist das Geheimnis der Papageien gelüftet“, flüsterte Leonie mir zu, die mich eng an sich zog, damit ich die Fütterung nicht stören sollte. Als ob ich Vogelfutter fressen würde.

Papageien

Papageien

Papageien

Papageien

Heute – wir gratulieren einem lieben Menschenkind aus der Ferne zum Geburtstag. Happy Birthday und alles Liebe. Wir feiern in Gedanken mit Dir.

Ich muss noch immer an die Papageien denken. Der freundliche Herr hat uns erzählt, dass die Papageien auch jedes Jahr zwei bis drei Junge bekämen. „Dann müssten hier ja noch viel mehr Papageien herumfliegen“, hatte Leonie gefragt. „Eigentlich ja“, sagte der Papageien Papa, „aber leider scheinen einige Menschen in der Gegend hier die kleinen Papageien einzufangen. Es wird viel Geld für solch einen Papageienvogel bezahlt“. Das ist wirklich traurig. Da werden wir Tiere mal wieder Opfer der menschlichen Habgier.

Morgen – wenn ich je so einen Papageienfänger erwische, beiße ich ihn in den Allerwertesten.

 

Advertisements
Kommentare
  1. Brüten sie denn auch bei dem Stellplatzvermieter? Oder woher weiß er das. In jedem Fall finde ich es schön, dass sich das Geheimnis um den Verbleib nach dem Sturm gelüftet hat. So einfach kann es sein,hm?! Und sofern Lasko einen Papageienfänger erwischt, kann er seinen Plan bestimmt auch schon umsetzen, wenn es erst „heute“ ist, da bin ich sicher! ☼

    Ich wünsche Euch einen aufregenden und erlebnisreich-schönen Tag!

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Ich weiss es nicht genau, ob sie dort auch brüten, aber er hat mir erzählt, dass er jedes Jahr junge Papageien gesehen hat, die dann nach kurzer Zeit verschwunden waren. Ja, heute gibt es wieder neue Erlebnisse für Lasko. Auch Dir wünschen wir einen wunderschönen Samstag.

      Gefällt mir

  2. Elvira sagt:

    Also wenn Du keine Nisthilfen bei dem Mann gesehen hast, werden sie dort nicht brüten. Fast alle Loris sind Höhlenbrüter, sie werden sich passende Bruthöhlen suchen.
    Offensichtlich reicht den Vögeln das Futter des netten Herrn nicht. Wahrscheinlich ist Dein Hundefutter eine besondere Delikatesse. Und meinen Segen hast Du auch, wenn Du einem Vogelfänger in den Allerwertesten beißen möchtest.
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

  3. Follygirl sagt:

    Wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    LG, Petra

    Gefällt mir

  4. aquasdemarco sagt:

    Heute ist hier ein grosser Tag, Arminia wuerde mit einem Sieg aufsteigen. Es ist auch verbunden mit einer sehr persoenlichen Geschichte. Gratulation an das unbekannte Geburtstagskind, vielleicht gibt es heute ja noch mehr Geschenke

    Gefällt mir

  5. Emily sagt:

    Eine wunderschöne Geschichte und so schön, dass sich der Herr um sie kümmert. Was die Vogelbabydiebe betrifft, so bitte ich Lasko darum, kräftig zuzulangen 😉

    Gefällt mir

  6. […] welcher Sprache auch immer. Die Vögel sind wieder da. Im letzten Jahr hatte ich hier erzählt, dass in meiner Wohngegend drei wilde Papageien leben. Sie sind vor vielen Jahren aus dem Loropark […]

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s