Lasko denkt – andere Menschen, andere Sitten und ein Happy Birthday

Veröffentlicht: 17. Mai 2013 in Lasko denkt 2013, Leonies Leben 2013, LeoniesLeben, Reisen 2013
Schlagwörter:, , , , , , ,
Lasko denkt

Lasko denkt

Gestern – einer unserer neuen Nachbarn in der Straße ist sehr alt und kann nicht mehr weit gehen und erst recht nicht mehr Auto fahren. Um ihm einen Gefallen zu tun, fuhren Leonie und ich gestern mit ihm zu einem besonderen Platz auf der Insel, zu dem er gerne noch einmal hin wollte. Bill, wie der nette Herr hier heißen soll, hatte Leonie erzählt, dass er von England aus, sein Leben lang auf dem eigenen Fischerboot zur See gefahren sei. Nach seinen Erzählungen hatte er wohl ein recht hartes und rauhes Leben. Er hat sich häufig seine Knochen gebrochen und sieht auch ein bisschen verbeult aus (sage ich als Hund). Er habe viele Freunde auf dem Meer verloren, erzählte er uns auf der Fahrt.  „Als ich mit 50 Jahren nicht mehr arbeiten konnte, habe ich meinen Fischkutter verkauft und mir mit meiner Frau eine kleine Wohnung hier geleistet. Unsere 5 Kinder waren erwachsen und überall – bis nach Australien – in der Welt verstreut“, erzählte er uns.

Er erzählte Leonie, dass er mit seiner Frau über 50 Jahre zusammen gewesen sei. Doch vor zwei Jahren sei sie an Krebs gestorben. Daraufhin hätte er einen Zusammenbruch gehabt und hätte sich umbringen wollen.

So etwas ist wirklich furchtbar, und  ein Hund käme nie auf eine solche Idee. Doch zum Glück hat Bill rechtzeitig an seine Kinder und Enkelkinder gedacht und blieb am Leben. Er sei ein bisschen einsam, erzählte er uns weiter. Er redete über seine Boote, erzählte vom Fischen, von alten englischen Fischersitten und von seinem Leben auf dem Meer. Leonie hörte interessiert zu und ich döste hinten im Wagen ein.

Plötzlich stoppte Leonie den Wagen. Wir hielten an einer kleinen Kirche und stiegen aus. Bill und Leonie setzten sich auf eine Bank vor der kleinen Kirche. „Dort unter dem schattigen großen Baum, wir nannten ihn shady tree, haben Elisabeth und ich häufig im Sommer gesessen. Wir sind hier zum Wandern hoch gekommen und haben dann auf der Bank ein Picknick gemacht“, sagte Bill und deutete mit seinem verkrümmten Finger auf die gegenüberliegende Seite des Platzes. Leonie schien gerührt zu sein. Dann packte Bill etwas aus seiner Tasche. Ein Bier. „Ich muss hier einfach ein Bier in Erinnerung an Elisabeth trinken“, erklärte er Leonie, die ein zweites ihr angebotenes Bier dankend ablehnte.

Und dann hörte ich noch wie Bill sagte: „Hier unter dem großen Baum habe ich einen Teil von Elisabeths Asche verstreut. Einen anderen Teil Asche habe ich mit nach England genommen und auf dem Meer vor unserem alten Haus verstreut“. Leonie war erstaunt und gerührt, da sie so etwas wohl aus Deutschland nicht kennt.

Dann öffnete Bill nochmals seinen Rucksack und holte eine Plastiktüte heraus. „Und hier ist der dritte Teil der Asche, den ich immer bei mir trage“, teilte er der verblüfften Leonie freundlich mit. Leonie war sprachlos und selbst ich muß über diese Geschichte erst einmal in Ruhe nachdenken.

Heute – eine ganz liebe Freundin hat weit entfernt von uns in Deutschland Geburtstag. Happy Birthday und alles Liebe und Gute für Dein neues Lebensjahr wünschen Dir liebe …..Freundin in München Lasko und Leonie

Morgen – ich hoffe, dass Leonie und ich die Geschichte mit der Asche langsam verdaut haben werden.

Advertisements
Kommentare
  1. Traurig, aber auch rührend… Er hat seine Elisabeth wohl sehr geliebt.

    Gefällt mir

  2. Das war mit Sicherheit neben aller Rührung sehr überraschend. Sowas müsste ich auch erstmal in Ruhe sacken lassen.

    In Deutschland ist es verboten. In einigen Nachbarstaaten ist es jedoch erlaubt.

    Sehr schön finde ich, dass Ihr mit ihm dort hin gefahren seid! Das ist eine wirklich schöne Geste! Und dass Lasko die ganze Zeit so brav war, macht es fast noch besonderer ☺

    Gefällt mir

  3. meintagesablauf sagt:

    Das ist Liebe!

    Gefällt mir

  4. Elvira sagt:

    Erinnert mich an „Die Brücken am Fluss“

    Gefällt mir

  5. aquasdemarco sagt:

    Eine Kollegin sah heute ziemlich schlecht aus, auf Nachfrage erzaehlte sie das ein Bekannter, ein junger Familienvater verstorben sei. Es passt zum Wetter heute, andererseits werden auch heute Menschen geboren, heiraten und finden einen 5 Euroschein.
    Heute morgen lass ich einen Text ueber Erinnerungen, ich werde ihn wohl spaeter posten, passt zu diesem Tag und deiner Geschichte.

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s