Lasko denkt – Aarhus – in der nassen Stadt

Veröffentlicht: 26. Juni 2013 in Lasko denkt 2013, Leonies Leben 2013, LeoniesLeben, Reisen 2013
Schlagwörter:, , , , , , ,
Lasko denkt in Aarhus

Lasko denkt in Aarhus

Gestern – wir waren in Aarhus. Dazu mussten in Aalborg sehr früh aufstehen und eine ganz Ecke zu unserem Wagen laufen. Denn unser Wagen steht am Stadtrand von Aalborg, da er hier im Hafen keinen Platz hat. Als wir nach einer halben Stunde Morgenlauf beim Wagen ankamen, war Leonie beruhigt, dass der Wagen überhaupt noch da war und sogar ohne Mucken ansprang. Ich konnte erst einmal wieder eine Runde auf der Ablagefläche schlafen, während Leonie die 110 Kilometer südlich nach Aarhus fuhr. Leider war das Wetter in Aarhus auch nicht besser.

Wir stiegen im Regen aus dem Wagen und liefen im Regen spazieren. Gemeinsam drehten wir eine Runde durch die wunderschöne City. Ich hatte Spaß, denn alles war nass und matschig. Leonie schaute mit Bedauern auf die vielen wunderschönen Cafés, vor denen die verwaisten Stühle alle vollkommen leer standen. Von den Stühlen tropfte der Regen. „Sieht irgendwie wie Paris im Regen aus“, ließ Leonie verlauten. Ich bin noch nie in Paris gewesen, aber wenn es dort so aussieht und nicht regnet, kann es nicht so schlecht sein. „Dann lass uns nach Paris fahren“, wollte ich Leonie vorschlagen. Doch Leonie zog mich, ohne auf meinen tollen Vorschlag einzugehen, schnell unter ein Überdach, denn es regnete bereits wieder Bindfäden. Irgendwo in einer Passage schlürfte Leonie einen heißen Kaffee, da sie mit mir nicht in dänische Kaffeehäuser hinein darf. Ich schlürfte Regenwasser aus einer großen Pfütze. Dann waren Leonies Schuhe durchweicht und ich fühlte mich auch wieder in meinem Seehundtemperament.

Wir sahen uns Holzkunst an. Geschnitzte Gesichter, die in Holzstückwn zu erkennen waren. Das große Holzstück mit Gesicht gefiel Leonie besonders gut. Mir gefiel der Holzpfahl. Den Grund könnt Ihr Euch vielleicht denken. Warum in Aarhus Stoffleoparden auf den Bäumen hocken und andere Plüschtiere an Zweigen aufgehängt sind? Leonie meinte, dass die da oben Zuflucht vor dem Regen suchen. Mhmm….wahrscheinlich kann ich Leonie bald auch oben im Baum bewundern :-).

Nach zwei Stunden beschlossen wir, die City sein zu lassen und stattdessen dem Museumsdorf von Aarhus (Den Gamle By) – der alten Stadt einen Besuch abzustatten. Dort sind sogar Hunde erlaubt – nicht in den Häusern, aber auf den Straßen, Plätzen und Wegen, die wie das alte Dänemark im 18. und 19. Jahrhundert angelegt sind. Trotz Regen verging der Nachmittag wie im Flug und Leonie schaute und schaute. „Mir dreht sich der Kopf – so viele Eindrücke“, sagte sie. „Ein lebendiges Museum. ich weiß gar nicht, was ich zuerst anschauen soll. Die alte Schule, den Handwerkerhof oder den original aufgebauten Jahrmarkt mit Schiffschaukel“. Ich fand die alte Stadt nicht so lebendig. Es gab zwar lebendige Hühner und Bienen zu besichtigen. Die Hasen hingen jedoch totgeschossen an der Wand.

Aber alles der Reihe nach. Davon erzähle ich Euch in den nächsten Tagen.

Heute – seht Ihr zur Einstimmung erst einmal ein paar Bilder aus der nassen City von Aalborg.

 

dänischer Leopard - sucht Zuflucht vor dem Regen auf dem Baum

dänischer Leopard – sucht Zuflucht vor dem Regen auf dem Baum

zum Trocknen aufgehängt?

zum Trocknen aufgehängt?

Holzgesicht

Holzgesicht

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus

verwaiste Cafés

verwaiste Cafés

Kunst, die sich auch für bestimmte Geschäfte eignet

Kunst, die sich auch für bestimmte Geschäfte eignet

Theater von Aalborg

Theater von Aalborg

Kanal im Regen

Kanal im Regen

Morgen – geht es dann weiter mit der alten Stadt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. Trotz des Regens ist das ein wirklich schöner Beitrag geworden! Was es mit den aufgehängten Stofftieren auf sich hat, verstehe ich allerdings auch nicht. Lasko hat sicher vor der „Kunst für bestimmte Geschäfte“ noch die sprichwörtliche „Kurve“ gekriegt, oder? ODER? ;o))

    Gefällt mir

  2. aquasdemarco sagt:

    Gerade als ich euren Bericht lass musste ich niesen, bei 12 Grad hab ich mir in meiner Sommerkleidung auf dem Rad ein wenig Erkaeltung eingefangen. Morgen sollen es 8 Grad werden, also Hoody an und Regenjacke.Naechste Woche gehts auf eine Insel in eure Richtung, mal schaun ob es dann schoener ist.
    Paris bei Regen…, lieber bei Sonne:-)

    Gefällt mir

  3. Gabi sagt:

    Danke fürs mitnehmen nach Aarhus.
    Dieses eine Café sieht tatsächlich irgendwie „pariserisch“ aus. 🙂
    LG Gabi

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s