Rast und Ruhe im französischen Viertel in Hanoi

Veröffentlicht: 25. September 2013 in Leonies Leben 2013, LeoniesLeben, Reisen 2013, Vietnam
Schlagwörter:, , , , , , ,
Touristen werden mit Fahrradrikschas um den Hoan Kiem See gefahren

Touristen werden mit Fahrradrikschas um den Hoan Kiem See gefahren

Bevor unsere Vietnamreise in den Süden nach Hue weitergeht, gibt es zwei Tag Zwischenstopp in Hanoi. Das Wetter ist hier sehr warm, aber der tropische Sturm, der mit seinen Ausläufern zurzeit über Südostasien zieht, bringt auch einigen Regen. Doch tropischer Regen ist für mich kein Problem. Es ist  nicht kalt ist und mit Flip Flops an den Füßen läßt es sich auch wunderbar durch Pfützen gehen.

Gestern haben wir das französiche Quartier von Hanoi besichtigt, das aus der französichen Kolonialzeit stammt und durch herrschaftliche Bauten und breite Alleen gekennzeichnet ist. Hier haben unter anderen viele Botschaften und Ministerien sowie große Hotels ihre Niederlassungen. Es gibt hochpreisige Geschäfte und knallhart prallen Luxuskarossen und Armut an den Straßenrändern aufeinander. Gut und teuer angezogene Asiatinnen gehen hier shoppen und lassen die Fahrer ihre Wagen in zweiter Reihe einfach auf der Fahrbahn parken. Auf der gleichen Fahrbahn tragen vietnamesiche Marktfrauen mit Plastikschlappen schwerstbeladen ihre Früchte zum Markt. Über die Hunde, die hier mehr und minder im Straßengraben zu Hause sind, möchte ich lieber schweigen.

Quan Su Pagode

Quan Su Pagode

Endlich habe ich auch Zeit gefunden  einige Pagoden zu besuchen und eine Kerze für NixZen anzustecken :-). So war ich in der Quan Su und der Quan Hoe Pagode. Ich liebe diese Oasen der Ruhe in der hektischen Stadt. Die vietnamesischen Tempel und ihre Mönchen wirken bislang allerdings nicht ganz so freundlich auf mich, wie ich das von den thailändischen Mönchen in ihren Tempeln gewöhnt bin. Aber  ich habe  ja noch recht wenig gesehen und hoffe auf der Weiterfahrt ausgedehnt Zeit für weitere Pagodenbesuche zu finden.

Räucherstäbchen für NixZen

Räucherstäbchen für NixZen

Ein weiterer Ort der Ruhe in dieser hektischen Stadt ist der Thong Nat Park mit dem großen Bay Mau See. Hier sind Scooter verboten. Für einen Eintritt von umgerechnet 25 Cent kann man Vietnamesen bei ihren Tai Chi Übungen zusehen oder einfach um den See flanieren. Auch der Thien Quang See und der bei allen Touristen bekannte Hoan Kiem See mit der langen roten Brücke auf die Insel, sind beliebte Orte für Einheimische und Touristen. An den Ufern findet man immer Menschenansammlungen. Es wird gemeinsam spaziert, Sport gemacht, geredet oder gegessen. Häufig werden wir von jungen Vietnamesen angesprochen, die einfach nur ein paar Sätze mit uns auf Englisch sprechen wollen. „Um unser Englisch zu verbessern“, wie sie uns erklären. Nein, nicht alle wollen nur verkaufen. Viele Vietnamesen suchen einfach nur auf eine sehr höfliche, freundliche und zurückhaltene Art Kontakt.

Zum Abschluss noch eine vietnamesische Werbung: Menschheit lasst die Haare schneiden

Wer also einen Haarschnitt nötig hat, kann hier auf der Straße vor einem Spiegel sitzend sich neu frisieren lassen.

Menschheit lasst die Haare schneiden

Menschheit lasst die Haare schneiden

Ich wünsche Euch  allen einen angenehmen Mittwoch und melde mich  „hoffentlich“ demnächst aus Hue.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. aquasdemarco sagt:

    Heute zuende ich im Kloster eine fuer dich an:-)
    Was aus deinem Berichten sich rauslesen laesst ist die Gemeinschaft, die Freundlichkeit der Vietnamesen, Dinge die hier immer seltener werden.

    Gefällt mir

  2. Was ich beeindruckend finde ist, dass Du so offen bist, vieles einfach auf Dich zukommen lassen zu können. Keine künstliche Scheu, keine Vorurteile, kein Wegweisen, wenn noch gar nicht klar ist, worauf es hinaus laufen könnte. Das finde ich toll! Vorsicht, klar … wenn sie geboten ist. Aber das ist zum Glück ein anderes Thema.

    Ich wünsche Dir noch viele weitere Pagoden!

    Gefällt mir

  3. Elvira sagt:

    Danke für diese Reiseberichte aus einer mir völlig fremden Welt. Weiterhin alles Liebe von
    Elvira

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Danke Elvira. Bist Du noch im Urlaub oder ist jetzt Ende? liebe Grüße Leonie
      PS ich habe gestern eine vietnamesische Quiltstube fotografiert. Wenn das Foto etwas wird, zeige ich es demnächst oder schicke es Dir bei Interesse zu.

      Gefällt mir

      • Elvira sagt:

        Das würde mich sogar sehr interessieren! Urlaub seit heute zu Ende. Bin aber krankgeschrieben (gestern rückwärts Rolltreppe hinunter gestürzt, GsD „nur“ Rippenprellungen, Beule am Kopf und ziemlich viele Abschürfungen mit großen Farbinseln in Blau).
        LG
        Elvira

        Gefällt mir

  4. Emily sagt:

    Liebe Leonie, ich finde deine Berichte unglaublich interessant und ich kann dir so gut folgen! Es ist, als wäre ich wieder dort, wobei ich behaupte, nicht so ungezwungen unterwegs gewesen zu sein! Es macht so viel Spaß mit dir unterwegs zu sein.
    Scheinbar hat euch das Unwetter nicht erreicht! Das erleichtert mich ungemein.

    Gib auf dich acht & liebe Grüße, Emily

    Gefällt mir

  5. Karl-Heinz sagt:

    Wieder ein sehr interessanter Bericht von Dir, Leonie.
    Auf der einen Seite das freundliche Miteinander und dann die Ueberraschung, dass es da einen krassen Unterschied zwischen arm und reich zu geben scheint – in einem sozialistischen Land.
    Jedenfalls bekommst Du eine Menge zu sehen und scheinbar gibt es keine Beschraenkung, was man fotografieren will.
    LG Karl-Heinz.

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Danke Karl-Heinz. Bis jetzt habe ich jedenfalls noch keine Beschränkungen beim Fotografieren bemerkt. Personen frage ich natürlich vorher, ob es ihnen recht ist fotografiert zu werden. Liebe Grüße über das „Wasser“

      Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s