Wandern auf La Gomera und Teneriffa im Januar

Veröffentlicht: 28. Januar 2014 in Hiking, Hund, LeoniesLeben, Natur, Reisen 2014, Spanisches Leben
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

Der erste Monat des Jahres ist nun bereits fast Vergangenheit. Der Februar steht vor der Tür. Bevor sich zu viele Bilder bei mir anhäufen (:-)), hier ein paar Fotos zu unseren Wanderungen der letzten Wochen.

La Gomera – Wanderung im Valle Gran Rey zu einem Wasserfall bei El Guro

Valle Gran Rey

Valle Gran Rey

Wasserfall bei El Gure

Wasserfall bei El Guro

Wer mehr über diese Tour lesen mag, kann das hier tun.

La Gomera – Wunderschöne Rundwanderung über den Steilklippen von La Hermoso

LLa Gomera - Vallehermoso_26

Ausblick auf die Steilküste

Ausblick auf die Steilküste

"Schloß am Meer"

„Schloß am Meer“

Valle Hermoso

Valle Hermoso

Wer mehr über diese Wanderung lesen mag, kann das hier tun.

La Gomera – anstrengende Wanderung in der Inselmitte – Fortalezza und Garajonay

Bei dieser Wanderung sind wir „ein wenig“ an die Grenzen gegangen. In einem Tag ging es auf die Fortaleza und dann weiter auf den höchsten Punkt der Insel, den Garajonay.

auf dem Dach von La Gomera - der Garajonay

auf dem Dach von La Gomera – der Garajonay

Fortaleza in den Wolken

Fortaleza in den Wolken

Kraxeln auf der Fortaleza

Kraxeln auf der Fortaleza

Wer mehr über diese Wanderung lesen mag, kann das hier tun.

Doch auch auf Teneriffa sind Lasko und ich gewandert. Wie jedes Jahr haben wir so einige Touren oberhalb von Santiago del Teide durch die Mandelbaumblüte gemacht.

Mandelbaum

Mandelbaum

Mndelbaumblüte

Mndelbaumblüte

Mandelbaumblüte

Mandelbaumblüte

Wer mehr über die Ruta de Almendros en Flor lesen mag, kann das hier tun.

Dann haben wir den Barranco del Infiertno aufgesucht, der leider immer noch offiziell geschlossen ist.

Barrnaco del Infierno

Barranco del Infierno

Barranco del Infierno

Barranco del Infierno

Wer mehr über den Barranco lesen mag, kann dies hier tun.

Und wir haben das Fest von San Sebastian besucht. Dieses Fest findet jedes Jahr am 21. Januar in Adeje auf Teneriffa statt. Dort werden Haustiere gesegnet. Die Reiter reiten mit ihren Pferden in die hohen Atlantikwellen hinein. Ein tolles Spektakel.

San Sebastian Fiesta

San Sebastian Fiesta

San Sebastian Fiesta

San Sebastian Fiesta

San Sebastian Fiesta

San Sebastian Fiesta

Und wer mehr darüber lesen möchte, der möge hier lesen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. Das habe ich heute zwar schon an anderer Stelle geschrieben, aber es stimmt: Nirgendwo bleibt die Zeit stehen. Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  2. finbarsgift sagt:

    So ging es mir mal mit dem Süden von Kreta um Plakias, liebe Leonie,

    eine irrwitzige Veränderung in nur 10 Jahren — schier nicht wiederzuerkennen!

    Liebe Grüße
    vom Lu

    Gefällt mir

  3. finbarsgift sagt:

    Beneidenswert dennoch! 🙂

    Gefällt mir

  4. leonieloewin sagt:

    Und ich war in den 80gern da und konnte das Valle nun heute kaum wieder erkennen. Das ist wohl der Wandel oder der Lauf der Zeit. Liebe Grüße Leonie
    Was macht die Wunscherfüllung?

    Gefällt mir

  5. Auf La Gomera bin ich zum ersten Mal im Jahre 1975 gewesen. Wir wohnten in Valle Gran Rey , in einer kleinen Pension direkt am schwarzen Strand. Unter unserem Fenster begann die Bananenplantage. Die Pension war damals die einzige im Dorf. Ansonsten gab es einige Hippies, die an den Berghängen kleine Gärten bewirtschafteten und außerhalb des Ortes winzige Häuschen bewohnten. Mit ihnen trafen wir uns abends am Strand, spielten Gitarre und liessen die Rotweinflasche kreisen. Mit einem „Ranger“, der sich mit seinen Kollegen mit Pfiffen verständigte, wanderten wir zum Garajonay.
    Dann war ich noch einmal Ende der 80er Jahre dort. Es hatte sich viel verändert. Pensionen gab es nun zuhauf, sogar ein kleines Hotel und am Strand standen Restaurants und Bars. Die Bananenplantage war weg. Zum Garajonay führte eine richtige Straße. Und Hippies gab es auch nicht mehr. Nur noch Ferienhippies.
    Ich fands schade.
    LG von Rosie

    Gefällt mir

  6. leonieloewin sagt:

    Das hoffe ich 🙂

    Gefällt mir

  7. Tolle Aussichten!

    Gefällt mir

  8. leonieloewin sagt:

    Die Mandelblüte ist wirklich wunderschön anzusehen. Hier im Tenogebirge ist ist weiß und rosa. Im Anaga Gebirge soll sie hellblau sein, aber das habe ich auch noch nicht gesehen. LG Leonie

    Gefällt mir

  9. Gabi sagt:

    Sehr schön die Bilder. Ebenfalls wunderbar so manche Erinnerung an La Gomera. Ihr wart ja wieder sehr fleißig. Ganz herrlich die Mandelblüte. Die haben ich leider noch nie in Natura gesehen.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  10. leonieloewin sagt:

    Das ist schade. Für mich ist das Wandern und Kraxeln im Moment sehr wichtig und ich hoffe, dass ich es noch eine Weile machen kann. Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  11. Elvira sagt:

    Schön, dass Du das Kraxeln für mich übernimmst. Mein Knie macht da leider nicht mehr mit.
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt mir

  12. leonieloewin sagt:

    Danke liebe Martina

    Gefällt mir

  13. Wunderschöne Fotos, liebe Leonie. ♥

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  14. leonieloewin sagt:

    Lasko ist merkwürdiger Weise nie ängstlich. Er geht steil an den Felswänden hoch und schwimmt in den höchsten Wellen. Ein richtiger Outdoorhund :-).

    Gefällt mir

  15. leonieloewin sagt:

    Aber nur am San Sebastian Tag 🙂

    Gefällt mir

  16. Hast du das Gefühl, das Lasko bei den Bergen auch mal ängstlich ist? Aber er hat ja vier Pfoten und ist sicherer als du, denke ich.

    Gefällt mir

  17. minibares sagt:

    Spazieren bedeutet den meisten wohl reiten, lach.

    Gefällt mir