Bilderbuch über Santiago del Teide – früher und heute

Veröffentlicht: 22. März 2014 in Foto und Geschichten, Leonies Leben 2014, LeoniesLeben, Spanisches Leben
Schlagwörter:, , , , , , , ,
Buchumschlag

Buch – Bilder aus dem 20. Jahrundert

Neulich bin ich durch Zufall in der örtlichen Bibliothek auf ein Buch über Teneriffa im 20. Jahrhundert gestoßen. Santiago del Teide – SigloXX – Imágenes para el recuerdo (Bilder zur Erinnerung aus dem 20. Jahrhundert aus dem Bezirk Santiago del Teide/Teneriffa). Neugierig geworden durch die vielen alten Fotografien, die ich auf dem Buchdeckel sah, blätterte ich in dem Buch. Und ehe ich mich versah, hatte ich mich festgelesen und „festgesehen“.

Herausgeber

Herausgeber

In den Städten, in denen ich früher gewohnt habe, hat mich immer interessiert, wie es dort vor Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten ausgesehen hat. So habe ich mir alte Bücher oder Fotografien besorgt und sie mit dem heutigen Zustand verglichen. Ich finde so etwas spannend. Eine kleine Zeitreise. An meinem neuen Wohnort auf Teneriffa habe ich bislang jedoch noch keine alten Bilder oder Bücher gefunden. Umso mehr erfreute es mich, dass die nette Bibliothekarin mir das Buch für einige Zeit ausgeliehen hat. Nun kann ich zu Hause ganz in Ruhe schauen und lesen und dabei noch viele Dinge über das Leben der Menschen hier im letzten Jahrhundert erfahren. Und natürlich ganz nebenbei ein wenig Spanisch lernen :-).

Für die Leser, die es interessiert, hier einige alte eingescannte Fotos aus dem o. g. Buch, das vom Colectivo Arguayo 2003 herausgegeben worden ist. Der Zustand des Buches ist nicht mehr der Allerbeste und durch das Scannen sind die Fotos nicht gerade besser zu erkennen. Ich hoffe, dass die Diashow ein wenig hilft.

1909 - letzter Vulkanausbruch auf Teneriffa - Chinyero

1909 – letzter Vulkanausbruch auf Teneriffa – Chinyero

1909 -  letzter Vulkanausbruch auf Teneriffa - Chinyero

1909 – letzter Vulkanausbruch auf Teneriffa – Chinyero

Bau des ersten Hotels in Los Gigantes 1967

Bau des ersten Hotels in Los Gigantes 1967

Puerto Santiago - damals ein Fischderdorf und heute eine Touristenstadt

Puerto Santiago – damals ein Fischderdorf und heute eine Touristenstadt

Prospekt für deutsche Touristen aus den 60gern

Prospekt für deutsche Touristen aus den 60gern

Los Gigantes in den 60ger Jahren ohne Bebauung

Los Gigantes in den 60ger Jahren vor der Bebauung

Los Gigantes heute

Los Gigantes heute

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Kommentare
  1. Anna-Lena sagt:

    Da hast du sicher einen wahren Schatz gefunden. Teneriffe ohne Tourismus hatte sicher auch seinen besonderen Reiz. Und der Teideausbruch – gigantisch. Als ich damals im Krater stand, hat mich der permanente Schwefelgeruch doch etwas beunruhigt.

    Liebe Grüße aus dem kühlen Deutschland,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Das Buch ist wirklich recht interessant anzuschauen. Dich würde so ein Buch sicher noch mehr aus der Gegend um Puerto interessieren. Vielleicht finde ich ja noch eines :-). Gestern erfuhr ich, dass auf mich in Deutschland ein Teneriffareiseführer von 1976 wartet. Da bin ich schon gespannt. Der Vulkanausbruch war der Chinyero. Wann der Teide ausgebrochen ist, weiß ich nicht, muss aber wohl schon etwas her sein. liebe Grüße Leonie

      Gefällt mir

      • Anna-Lena sagt:

        Soweit ich weiß, war der Teideausbruch um 1906, seitdem schläft er.
        Kaum vorstellbar, wenn er noch einmal ausbräche..

        Liebe Grüße und passt gut auf euch auf 🙂 .

        Gefällt mir

        • leonieloewin sagt:

          Wikipedia schreibt dazu: Der letzte Ausbruch am Teide-Massiv fand am 18. November 1909 am Chinyero, einem Schlackenkegel 10 km nordwestlich des Gipfels statt. Der letzte Ausbruch innerhalb der Caldera ereignete sich im Jahre 1798 an den Narices del Teide, die an der Flanke des westlichen Nachbarvulkans Pico Viejo (3.134 m) liegen.

          Doch schon ein bisschen her :-), aber wir passen auf!

          Gefällt mir

  2. Gabi sagt:

    Sehr interessant. Ich mag es auch immer sehr, alte Ansichten aus bestimmten Gegenden anzusehen. Überhaupt, wenn ich die Gegend kenne. Die Vergleiche zur heutigen Zeit bringen einen meist zum staunen. Und ich lese auch gerne Geschichten „aus alten Zeiten“ dazu.
    LG Gabi

    Gefällt mir

    • leonieloewin sagt:

      Ja. die Geschichten interessieren mich aus. Neulich hatte ich das Glück eine Italienerin kennen zu lernen, die hierher in den 60ger Jahren ausgewandert ist. Es war für mich unheimlich spannend ihren Geschichten und Erzählungen zu lauschen. LG Leonie

      Gefällt mir

  3. Follygirl sagt:

    Wie häßlich sehen diese großen Touristenburgen aus und wie schön war es früher… sicher es kommt Geld ins Land…
    LG, Petra

    Gefällt mir

Freue mich über jeden Kommentar von Euch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s