Wanderung zum Roque Imoque

Veröffentlicht: 12. Dezember 2014 in Leonies Leben 2014, LeoniesLeben, Reisen 2014
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Bereits im März diesen Jahres  habe ich auf meinem Blog Hiking Tenerife über einen schönen Rundwanderweg im Süden von Teneriffa geschrieben. Der Wanderweg startet  über dem Städtchen Arona und verläuft durch die Montana de Los Brezos . Heute werde ich den Wanderweg an dieser Stelle nicht noch einmal beschreiben. Schön war für mich nur nach zwei Jahren einmal wieder dort gewesen zu sein. Bei herrlichen Sonnenschein ging es in der letzten Woche auf die wunderschöne Rundtour. Durch die vielen Regengüsse der letzten Zeit ist die ansonsten im Süden eher karge Insel im Moment sehr grün. Bereits auf dem Hinweg war mir aufgefallen, dass es überall an den Berghängen und auch am Straßenrand grünt und blüht.

Weihnachtsstern

Weihnachtsstern

LWeihnachtsstern_4

Weihnachtsstern

 

Besonders auffällig sind die leuchtend roten Weihnachtssterne, die hier teilweise in richtig großen Hecken in der Natur und an den Straßenrändern zu finden sind. Wenn nicht das sommerliche Wetter, so erinnert mich diese Pflanze doch ein wenig an die Weihnachtszeit.

Wer den Rundweg noch ein wenig ausweiten möchte, der kann auf die Gipfel des Roque de los Brezos und des Roque Imoque wandern. Doch während der Roque de los Brezos sich ohne Probleme erklimmen lässt und eine wunderschöne Aussicht über die gesamte Südküste und bis in die Teideregion bietet, ist das letzte Stück zum Gipfel des Roque Imoque eher etwas für „Kletterer“. Die Gipfeltour führt über einen „steilen“ Kamin hoch auf die Bergspitze. Und ich gebe zu, dass ich mich bislang noch nicht an dieses letzte Stück Weg getraut habe. Das erste Mal als ich dort stand, konnte ich Lasko nicht allein zurücklassen und ihn dort senkrecht mit hinauf zu nehmen erscheint mir nicht möglich. Dieses Mal passte eine Bekannte auf Lasko auf und ich riskierte einen zweiten Blick nach oben den „Kamin“ hinau. Nach unten fällt der Roque an dieser Stelle steil bergab. Ich riskierte noch einen Blick nach oben und einen weiteren bergab.  „Besser heute nicht – vielleicht ein anderes Mal“,  dachte ich mir, “ aber dann besser mit Seil“.

Auf dem Abstieg passierte wir die nette Gaststätte Refugio. Die Wirtsleute kochen dort selber und bieten den Gästen eine abwechslungsreiche Küche quer durch die spanische Küche. Dieses Mal stand u. a. Blutwurst auf dem Programm. Ich gebe zu: nicht so wirklich meine Sache.

Blutwurst

Blutwurst

El Refugio

El Refugio

Und zum Schluss noch einige Bilder von diesem wirklich zu empfehlenden Rundweg. Liebe Grüße an alle Leser und ein wunderschönes Wochenende.

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Advertisements
Kommentare
  1. leonieloewin sagt:

    Danke …manchmal ist das Blau hier im Himmel schon fast bilderbuchmäßig…

    Gefällt 1 Person

  2. finbarsgift sagt:

    Ooohhh…was für schöne Farben 🙂

    Gefällt mir

  3. leonieloewin sagt:

    Schön, dann können wir ja Beide wieder loslegen 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Emily sagt:

    Ja, es geht wieder aufwärts. Danke der Nachfrage ♥

    Gefällt mir

  5. leonieloewin sagt:

    Langsam geht es wieder los. Geht es Dir auch besser? Zwiebeln ja, aber ich habe sie nicht gegessen….liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  6. Emily sagt:

    Mir scheint, du bist schon wieder richtig aktiv! Die Aufnahmen sind so schön und der blaue Himmel dazu… herrlich!
    Wurde die Blutwurst mit Zwiebeln gereicht?
    Herzliche Grüße zum 3. Advent, Emily

    Gefällt mir

  7. Ingrid sagt:

    Ach, wie schön. Hier ist diese graue nasse Zeit und bei dir Weihnachtssterne in natura. Toll.
    LG, Ingrid

    Gefällt 1 Person

  8. Gabi sagt:

    Das kann ich verstehen! 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. leonieloewin sagt:

    Danke Gabi, ich habe schon so viele Fotos davon, aber ich kann nie wiederstehen, wenn ich davor stehe 🙂 LG Leonie

    Gefällt mir

  10. leonieloewin sagt:

    Freut mich 🙂

    Gefällt mir

  11. Gabi sagt:

    Sehr schön Deine Bilder! Herrlich diese Landschaft und natürlich die Weihnachtssterne. Diese wildwachsenden Büsche hab ich auch immer sehr bewundert. Und momentan passen sie ja auch zur Adventszeit. 🙂
    LG Gabi

    Gefällt mir

  12. Anna-Lena sagt:

    Ich glaube, mit Blutwurst bin ich auf der sicheren Seite 😆 .
    Liebe Grüße zurück 🙂 .

    Gefällt 1 Person

  13. deutschtrailers sagt:

    Sehr schöne Bilder, vielen dank und ein schönes wochenende Leonie…💗💗💗

    Gefällt mir

  14. leonieloewin sagt:

    Dann hoffe ich für Dich, dass Du mal Gelegenheit hast und im Winter auf die Inseln kommen kannst. liebe Grüße Leonie

    Gefällt 1 Person

  15. leonieloewin sagt:

    Dann wünsche ich Dir, dass Du rechtzeitig zu Weihnachten doch noch Glück mit einem Stern im Topf hast…und ansonsten halte Dich an die Blutwurst :-). liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  16. leonieloewin sagt:

    Das sieht wirklich wunderschön und für mich sehr beeindruckend aus.

    Gefällt mir

  17. nurbanales sagt:

    Die Weihnachtssterne sind super, die würde ich gerne mal in natura sehen.
    Hab ein schönes Wochenende.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  18. Zwölf Monate lang Sommer!
    LG

    Gefällt mir

  19. Anna-Lena sagt:

    Ich mag Blutwurst auch gern, aber noch besser gefallen mir die leuchtenden Weihnachtssterne, die nun auf Teneriffa überall blühen. Ich habe noch nicht mal Glück mit einem im Topf 😦 .

    Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Zeit,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  20. Weihnachtssterne als Hecken finde ich toll!
    LG

    Gefällt mir

  21. einfachtilda sagt:

    Sorry Blutwurst 😉

    Gefällt mir

  22. einfachtilda sagt:

    Blutwirst….leggga 🙂

    Gefällt mir