Ein Hundebiss und seine Folgen – Teil 7

Veröffentlicht: 29. September 2015 in Foto und Geschichten, Leonies Leben 2014, Leonies Leben 2015, Spanisches Leben, Tiere
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Genau ein Jahr ist es her, dass ich beim Radeln auf Teneriffa von einem Schäferhund verfolgt und gebissen wurde. Ich hatte seinerzeit über den Biss und die einigermaßen komplizierten tatsächlichen und juristischen Verwicklungen bei der Rechtsverfolgung geschrieben. Wer dazu nachlesen möchte, findet im Teil 6 die Links zu den vorhergehenden Teilen.

Heute noch ein letztes Mal zu dem Hundebiss, um  das ungute Erlebnis endgültig zum Abschluss zu bringen: Der Schäferhund, der mich gebissen hat, wurde ohne Zweifel (auch von seiner Besitzerin) identifiziert. Die Besitzerin hatte ihn nachweislich weder versichert noch geimpft. Durch den Biss bekam ich eine schwere Infektion. Die Besitzer händigten mir falsche Papiere eines anderen Schäferhundes aus. Und was meint das Gericht auf Teneriffa dazu? Der Strafrichter hat das Verfahren eingestellt. Was sagt meine Rechtsanwältin dazu? Die Verfahrensweise sei auf Teneriffa nicht unüblich. Die Richter seien sehr überlastet und nicht unbedingt an der Verfolgung aller möglichen Rechtsfälle interessiert. Außerdem könne „man“ sich hier auch leicht „freikaufen“. Diese Aussage lass ich einfach mal so stehen.

Und was meint Lasko dazu?

Abhaken und vergessen 🙂Lasko

Advertisements
Kommentare
  1. leonieloewin sagt:

    Jo – und weiß wo überall auf der Welt!

    Gefällt mir

  2. Bestechung scheint sich zu lohnen.

    Gefällt mir

  3. leonieloewin sagt:

    stimmt und leider doch passiert lg Leonie

    Gefällt mir

  4. Donna & die blinden Simulanten sagt:

    Da fehlen mir die Worte! Unmöglich und verantwortungslos! L.G. Anja

    Gefällt 1 Person

  5. minibares sagt:

    Tut mir echt leid für dich.

    Gefällt 1 Person

  6. leonieloewin sagt:

    Schade schon, aber mehr als abhaken kann ich leider nicht machen. Liebe Grüße zu Dir

    Gefällt mir

  7. leonieloewin sagt:

    So ist es. Hauptsache am Ende wieder gesund.

    Gefällt mir

  8. leonieloewin sagt:

    Danke Claudia…ich hake die Geschichte unter weitere Lebenserfahrung ab.

    Gefällt 1 Person

  9. Kann mich nur den anderen anschließen: Echt ärgerlich dass es so endet aber eigentlich nicht wirklich unerwartet. Tja, andere Länder, andere Sitten und Gesetzesauslegungen.
    Nur gut, dass du wieder fit bist und keine bleibenden Schäden davongetragen hast.
    Liebe Grüße, Claudia

    Gefällt 1 Person

  10. vivilacht sagt:

    leider passiert so etwas auch bei uns . Nicht mit mir, ich hatte so ein Erlebnis noch nie, worueber ich auch absolut nciht traurig bin. Gut, dass bei dir alles ausgeheilt ist.

    Gefällt 1 Person

  11. minibares sagt:

    Och neee, liebe Leonie, das kann doch nicht wahr sein!
    Aber du hast es akzeptiert, ok.
    Schade, schade.
    deine Bärbel

    Gefällt 1 Person

  12. leonieloewin sagt:

    Jo, safe bicycling ist wichtig. Liebe Grüße nach Texas, Leonie

    Gefällt 1 Person

  13. Pit sagt:

    Hallo Leonie,
    mehr als aergerlich, aber Gott sei Dank ist bei Dir Alles ausgeheilt.
    Alles Gute, und vor Allem safe bicycling,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  14. leonieloewin sagt:

    Ja, das ist auch noch eine Besonderheit an dem Fall. Wenn der Hund ordentlich gemeldet und versichert gewesen wäre, hätte er Papiere gehabt und die Besitzer hätten „angeblich“ eher Ärger bekommen können. Dadurch, dass sie sich gesetzeswidrig verhielten und ihre Hunde weder impften noch anmeldeten, gibt es auch keinerlei schriftliche Beweise über die Existenz.

    Gefällt mir

  15. leonieloewin sagt:

    Das sehe ich auch so. Jedenfalls denke ich mir das so.

    Gefällt 1 Person

  16. leonieloewin sagt:

    Zum Glück geht es mir ja jetzt wieder besser 🙂 Und vielleicht gilt nicht nur in Spanien der alte Spruch: Auf hoher See und vor Gericht ist der Mensch…….

    Gefällt 1 Person

  17. Frau Tonari sagt:

    Recht haben und Recht bekommen, sind leider verschiedene Paar Schuhe.
    Ärgerlich, aber vermutlich hier nicht anders. Wenngleich ich noch gerne (naiv) an dem Gedanken festhalten möchte, dass man sich hier nicht so schnell frei kaufen kann.

    Gefällt mir

  18. Follygirl sagt:

    Das ist wirklich das Letzte… soviel Ärger und nicht zu vergeßen wie schlecht es Dir ging und dann eingestellt. Das wäre kein Land für mich. 😦

    Gefällt mir

  19. Wegen Überlastung eingestellt, ich fasse es nicht!
    Kein Wunder, dass sie den Hund frei laufen lässt, wird eh nicht bestraft dafür.

    Gefällt mir

  20. leonieloewin sagt:

    So sehe ich das auch liebe Michèle. Das Wichtigste ist die Gesundheit. Und das hat ja damals noch in letzter Minute mit der netten Ärztin geklappt :-). Liebe Grüße zurück nach Hamburg, Leonie

    Gefällt mir

  21. leonieloewin sagt:

    Ja, ich hatte – ehrlich gesagt – auch von Anfang an nicht die ganz großen Erwartungen in das hiesige Rechtssystem.

    Gefällt mir

  22. leonieloewin sagt:

    Na ja, die Rechtsanwältin und meine Arztrechnungen muss ich natürlich zahlen. Aber es gibt sicherlich Schlimmeres. Lieben Grüße Leonie

    Gefällt mir

  23. nurbanales sagt:

    Es war nicht anders zu erwarten. Nicht schön.

    Gefällt mir

  24. Tja, so wie du den Fortgang in deinen vorherigen Berichten schon geschildert hattest, stieg bereits eine leichte Vorahnung auf, dass es auf so ein Ende hinauslaufen könnte. Bitter, Leonie! Aber ich würde mich damit auch nicht mehr länger belasten.
    Nur gut, dass die Entzündung wieder richtig ausgeheilt ist und du insofern nichts davon nachbehalten hast, was dich und dein Wohlbefinden beeinträchtigt oder deine Bewegungsfähigkeit dauerhaft einschränkt.
    (Trotzdem erstaunlich, womit „Halunken“ so alles durchkommen!)

    LG Michèle

    Gefällt mir

  25. Traveller sagt:

    diesen Ausgang hatte ich befürchtet *grrrrrr*
    Lasko hat recht, aber trotzdem finde ich es zum Haareraufen, dass trotz eindeutigen Beweisen das Verfahren eingestellt wird
    ich hoffe, dass dir keine zusätzlichen Kosten entstanden sind dadurch

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt 1 Person

  26. leonieloewin sagt:

    Das sehe ich auch so – loslassen 🙂

    Gefällt mir

  27. leonieloewin sagt:

    Na ja, Hauptsache ist, dass es mir wieder gut geht und ich überlebt habe 🙂

    Gefällt mir

  28. Schade, das alles so gekommen ist bei dir. L.G. Wolfgang

    Gefällt mir

  29. wildgans sagt:

    Sehr besch….und ärgerlich. Anders wie in deinem letzten Satz beschrieben geht es nicht, man will ja keine Magengeschwüre oder so watt!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person