Rost-Parade Kolumbien Teil 3 – rostige Autofähre

Veröffentlicht: 31. Januar 2016 in Foto und Geschichten, Kolumbien, Reisen 2015, Rost
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

rostparade_logo

Am letzten Tag des Monats möchte Frau Tonari Rost sehen. Und ich habe heute zum dritten und letzten Mal ein wenig Rost aus Kolumbien mitgebracht. Auf der Fahrt von der Kaffeezone nach Mompox mussten wir mit dem Bus zunächst auf eine recht große Autofähre, um den Rio Magdalena zu überqueren. Und danach ging es noch über eine kleine Fähre. Auf den Fährüberfahrten hatte ich ausreichend Gelegenheit, den Fährenrost näher zu betrachten. Gut, dass wir dennoch sicher an das andere Ufer kamen. Denn auch Schwimmwesten waren an Bord nur vier vorhanden.

Mompox Rost Boot

Mompox Rost Boot

Fähre Rost

Fähre Deckenrost

Fähre - Rost

Fähre – Rost

Fährenrost an der Decke

Fährenrost an der Decke

..auch die Autos auf der Fähre können rosten

..auch die Autos auf der Fähre können rosten

 

Fähre über den Rio Magdalena nach Mompox

Fähre über den Rio Magdalena nach Mompox

Fähre - Schwimmwesten

Fähre – Schwimmwesten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentare
  1. Heartafire sagt:

    fabulous photography!

    Gefällt 1 Person

  2. kowkla123 sagt:

    alles Gute und viel Spaß in der Woche

    Gefällt 1 Person

  3. leonieloewin sagt:

    Das will ich wohl hoffen :-). Liebe Grüße Leonie

    Liken

  4. do sagt:

    Na ja, vertrauenserweckend ist anders; aber ein paar Überfahrten werden schon noch drinliegen 😉
    Und du kamst immerhin zu tollen Rostbildern.
    Herzlich, do

    Gefällt 1 Person

  5. Hafenmöve sagt:

    O – das freut mich ja. Die Fragen sind heute in meinem Blog. Herzlichen Gruß zurück, Doris 🙂

    Liken

  6. leonieloewin sagt:

    Danke, dass Du an mich gedacht hast. Das freut mich sehr. Wenn ich in den nächsten Tagen dazu komme, mache ich das doch gerne. Wo finde ich die Fragen? Bei Dir im Blog wahrscheinlich? Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend, Leonie

    Gefällt 1 Person

  7. Hafenmöve sagt:

    Liebe Leonie, ich hatte Dir schon eher schreiben wollen, kam aber immer was dazwischen:
    Ich habe an Dich gedacht, mehr so halbernst, ob Du Lust hättest, die berühmten 11 Fragen zu beantworten.
    Nach 5 Jahren Blogaktivität hast Du bestimmt schon oft Einladungen bekommen.
    Für den Fall, dass Du Zeit, Lust und Spaß daran haben solltest, möchte ich meine Anfrage noch einmal an Dich persönlich richten – .

    Herzlichen Glückwunsch außerdem für die bestandene Mutprobe, mit so einer Fähre zu fahren.

    Gefällt 1 Person

  8. leonieloewin sagt:

    So isses liebe Bärbel

    Liken

  9. Pit sagt:

    Hallo Leonie,
    ein bisschen Rostsonntag werde ich haben, wenn ich mich gleich auf mein altes Dancelli schwinge. Wo die Cowboys von „trusty steed“ sprechen, sage ich mal „rusty steed“. 😉 Das Wetter ist immer noch wunderschoen, und das werde ich ausnutzen.
    Hab’s fein,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  10. minibares sagt:

    Liebe Leonie, da ist ja einmal schon ein richtiges Loch durch den Rost entstanden. Da war echt viel Rost für deine Kamera.
    Aber vier in Ziffern 4 Schwimmwesten. Das schreit ja zum Himmel!
    deine Bärbel

    Gefällt 1 Person

  11. leonieloewin sagt:

    Und doch..überstanden 🙂 Liebe Grüße nach Hamburg

    Liken

  12. So einen unheimlich vertrauenserweckenden Eindruck machte die Fähre ja nicht … Gelegentlich sieht Rost zwar schlimm aus, ist aber eher oberflächlicher Flugrost und für die Funktionalität und Sicherheit (noch) nicht gefährlich.
    Doch in deinem Fall sprießte es einem überall und massiv entgegen. Kein schönen Gefühl, damit unterwegs zu sein. Nicht über einen Fluss und schon gar nicht auf dem Meer.

    LG Michèle

    Gefällt 1 Person

  13. leonieloewin sagt:

    Lieber Ernst, hier meine letzte Rostparade aus Kolumbien:https://searchforluck.wordpress.com/2015/12/31/rost-parade-kolumbien-2-rostkunst-aus-cartagena/ Falls es Dich interessiert, kannst Du alle anderen Beiträge zur Rostparade leicht unter der Suche finden.
    Stimmt – an die rostigen griechischen Fähren in den 70ger und 80ger Jahren kann ich mich auch noch erinnern. Dir rostigste aller Fähren habe ich in den 80ger Jahren auf dem Weg von Bali nach Lombok angetroffen. Dort hatte ich wirklich Angst. Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag, Leonie

    Liken

  14. leonieloewin sagt:

    Den schönen Restsonntag (ohne Rost :-)) wünsche ich Dir auch lieber Pit

    Gefällt 1 Person

  15. Freu… endlich sehe ich mal einen Rostoriginalbeitrag bei Dir 😀 , sah sie vorher nur vereinzelt bei Bärbel. Das dritte Bild ist besonders toll und geil, sieht man doch unter dem grossen Rostloch nochmals eines, durch das man bereits nach Aussen schauen kann, grins… .

    Ich habe übrigens in den 70er und 80er Jahren in Griechenland einige rostige Fähren gesehen, mit denen wir ohne Angst unterwegs waren; wir waren schliesslich gute Schwimmer ;-). Ich mag die Griechen trotzdem als feine Menschen. Ernst

    Gefällt 1 Person

  16. Pit sagt:

    Wie heisst es doch so schoen? „Bis dass der Rost uns scheidet!“ 😉
    Wenn ich diese Bilder sehe, wird mir doch ganz anders. Gut, dass Du heil wieder zurueck gekommen bist.
    Einen schoenen (Rest)sonntag noch, liebe Leonie,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  17. leonieloewin sagt:

    Das stimmt liebe Elke…ich hätte mehr Rost fotografieren sollen :-). Liebe Grüße Leonie

    Liken

  18. leonieloewin sagt:

    vielen lieben Dank – den wünsche ich Dir auch

    Liken

  19. Liebe Leonie,
    Da kann ich Moni nur Recht geben..solch eine Fähre da wird einen schon etwas mulmig.

    Aber abgesehen davon zeigst du ganz tolle Rost Motive..
    In diesen Ländern ist es sicher ein Eldorado an Rost vermute ich..
    Liebe Grüsse
    Elke

    Gefällt 1 Person

  20. kowkla123 sagt:

    einen schönen Sontag wünsche ich dir, Klauus

    Gefällt 1 Person

  21. leonieloewin sagt:

    Ich bin ja keine Fachfrau. Vielleicht war der Rost ja auch mehr oder minder oberflächlicher Art. Hoffen wir mal :-). Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Leonie

    Liken

  22. monisertel sagt:

    Liebe Leonie,
    da beschleicht einen schon ein etwas mulmiges Gefühl, wenn man sieht, dass es hier in allererster Linie auf persönliches Glück ankommt!!!
    Früher unkte man immer, dass manches nur noch vom Rost zusammengehalten wird. Solche Zustände möchte man auf einer Fähre eigentlich nicht sehen.
    Klasse Beitrag zum rostigen Thema!
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt 1 Person

  23. leonieloewin sagt:

    Genauso ging es mir auch…..

    Liken

  24. Frau Tonari sagt:

    Oha, so richtig wohl fühlt man sich da nicht, oder?
    Wobei der Rost nur oberflächlich erscheint. Die 4 Alibi-Schwimmwesten machen mir da schon eher Sorge.

    Gefällt 1 Person

  25. leonieloewin sagt:

    Ich war froh als wir in den sicheren Hafen einliefen :-). Liebe Grüße Leonie

    Gefällt 1 Person

  26. Peggy sagt:

    Ist schon ein Wahnsinn was man da zu sehen bekommt, wenn man genauer hinschaut.
    Da könnte einem Angst und Bange werden.
    LG Peggy

    Gefällt 2 Personen