Archiv für die Kategorie ‘LeoniesLeben’

Faro de Fuencaliente

 

 

Auf der kanarischen Insel La Palma gibt es unzählige abwechslungsreiche Wanderrouten. Eine davon ist eine interessante Rundtour von Los Canarios über die Vulkane San Antonio und Teneguía herunter an die Küste zum Faro de Fuencaliente. Die ganze Tour und viele Bilder gibt es hier auf Siebeninseln.

 

Advertisements

Barranco NateroAuch wenn die bekannte Masca Schlucht auf Teneriffa die Touristenattraktion schlechthin ist. Es gibt durchaus Alternativen. Gleich neben dem Barranco von Masca liegen der Barranco Natero und der Barranco Seco. Wer die Einsamkeit und die wilde Schönheit einer Schlucht sucht, der folge mir einfach mit auf Siebeninseln und schaue hier.

Die Ruta de los Volcanes auf La Palma

Heute geht es bei Siebeninseln auf die Ruta de los Volcanes – eine faszinierende Wandertour über die südlichen Vulkane von La Palma. Ich freue mich über Begleitung :-).

Barranco Seco - Natur purHeute geht es auf meiner Wandertour durch dunkle Galeria Tunnel und danach auf die Steilküste von Los Gigantes. Ich freue mich über Deine Begleitung auf Siebeninseln :-).

Auf dem Weg zum verborgenen Felstor El Bujero

Veröffentlicht: 29. Juni 2017 in LeoniesLeben
Schlagwörter:

Das Felsentor El Bujero im Teno GebirgeHeute beschreibe ich verschiedene Wanderwege zum Felsentor El Bujero, von dem es eine fantastische Aussicht auf die gesamte Südwestküste Teneriffas gibt. Doch der Einstieg ist nicht einfach zu finden. Im Artikel gibt es die genaue Wegstreckenbeschreibung. Ich würde mich sehr über Euren Besuch auf Siebeninseln freuen.

Bloggen auf www.siebeninseln.de

Veröffentlicht: 10. Mai 2017 in LeoniesLeben

 

Liebe Blogleser und Follower, ich werde hier auf diesem Blog im Moment nicht mehr bloggen. Wer Du mir weiter folgen magst, komm mit zu dem neuen Blog Siebeninseln – http://www.siebeninseln.de – . Heute habe ich dort einen neuen Artikel über die Masca Schlucht auf Teneriffa veröffentlicht. Ich freue mich, Dich dort zu treffen. Nach kleinen Startschwierigkeiten gibt es  jetzt dort endlich auch einen „Folge Button“ :-). Bis demnächst

Große Rundwanderung mit Masca Trail

Veröffentlicht: 8. Mai 2017 in LeoniesLeben

Wanderung durch das Teno Gebirge von Los Gigantes über die Degollada bis nach Masca

Heute habe ich meinen zweiten Artikel auf dem neuen Blog Siebeninseln veröffentlicht. Wenn Du Lust auf eine große Rundwanderung durch das Teno Gebirge auf Teneriffa hast, freue ich mich auf Deinen Besuch.

Arequipa – weiße Stadt in den Anden

Veröffentlicht: 6. Dezember 2016 in LeoniesLeben

Tenerife Bonn

Peru Arequipa - Plaza de Armas Peru Arequipa – Plaza de Armas mit Kathedrale

Arequipa liegt auf 2.335 Meter Höhe in den Anden vor einem grandiosen Panorama von Vulkanen. Die Küste des Pazifik liegt nur 75 km Luftlinie entfernt und beschert der Stadt das ganze Jahr über ein mildes und sonniges Klima. Das Gebiet um Arequipa wird häufig von heftigen Erdbeben heimgesucht und im Laufe der Geschichte wurden immer wieder große Teile der Stadt durch Erdbeben zerstört. 2001 erschütterte ein schweres Erdbeben  die Region, dem auch der eine Turm der Kathedrale zum Opfer fiel.

Arequipa - Plaza de Armas Arequipa – Plaza de Armas

Ehemaliges Kloster in Arequipa Arequipa – Plaza San Francisco

Arequipa - weiße Häuser, helle Gassen Arequipa – weiße Häuser, helle Gassen

Arequipa wird auch die ‚Weiße Stadt‘ genannt. Dafür gibt es unterschiedliche Erklärungen. Einige meinen der Name komme daher, weil die Häuser im Zentrum rund um den Plaza de Armas aus Sillar, einem weißen Vulkangestein, gebaut sind. Andere meinen, dass der Name sich gerade nicht auf das weiße Sillargestein vulkanischen Ursprungs beziehe. Sie vertreten…

Ursprünglichen Post anzeigen 784 weitere Wörter

Unterwegs – vom Pazifik zu den Anden

Veröffentlicht: 5. Dezember 2016 in LeoniesLeben

Tenerife Bonn

Peru - Mittagessen am Pazifik (mit Hund) Peru – Mittagessen am Pazifik (mit Hund)

Reisen bedeutet ja nicht nur ankommen, sondern auch viel unterwegs sein. Und das war ich diese Südamerika Urlaub mehr als genug. Dabei waren alle  möglichen Verkehrsmitteln behilflich. Vom großen und kleinem Flugzeug,  vom Jeep, Bus und Taxi über Eisenbahn bis zum Fahrrad und zu Fuss war eigentlich alles dabei. Es fehlte eigentlich nur noch ein Pferd :-). Heute möchte ich ein wenig über die lange Busfahrt von der Pazifikküste in Nazca bis nach Arequipa in den Anden berichten.

Zunächst ging es immer entlang des Pazifiks  auf der Panamericana. Rechts der Pazifik und links die beeindruckende Steilküste, die ab und zu von grünen Tälern durchschnitten wurde. Ansonsten gibt es kaum Bäume oder anderes Grün. Die Wälder haben sich durch menschliches Zutun in den letzten Jahrhunderten und Jahrzehnten mehr und mehr zurückgebildet. Zurück geblieben ist ein wüstenartiger Küstenstreifen, der sich über mehr als 3.000 Kilometer hinzieht.

Peru - Pazifikküste Peru…

Ursprünglichen Post anzeigen 610 weitere Wörter

Nazca – mysteriöse Bilder im Wüstensand

Veröffentlicht: 4. Dezember 2016 in LeoniesLeben

es geht im neuen Blog weiter 🙂

Tenerife Bonn

Peru Nazca Linien - Peru Nazca Linien

Unsere Reise führt uns weiter Richtung Süden nach Nazca. Bei Nazca gibt es einen  Flughafen, von dem aus bei guten Wetter alle paar Minuten kleine Flugzeuge starten, damit Interessenten die mysteriösen Nazcalinien aus der Luft  betrachten können.  Von dort oben gibt es die beste Sicht über die riesigen Linienfelder und die immensen Wüstenscharrbilder, deren Bedeutung und Entstehung bis heute immer noch nicht eindeutig geklärt ist.

Peru Nazca Linien Peru Nazca Linien

Peru Nazca Linien - Peru Nazca Linien – im kleinen Flieger geht es über die Linien

img_2893a

Die Nazca-Linien sind sogenannte riesengroße Scharrbilder (Geoglyphen) in der Wüste bei Nazca  in Peru. Die Stadt Nazca ist Namensgeberin für die Linien. Die Nazca-Ebene zeigt auf einer Fläche von 500 km² schnurgerade, bis zu 20 km lange Linien, Dreiecke und trapezförmige Flächen sowie Figuren mit einer Größe von zehn bis mehreren hundert Metern. So gibt es u.a. den Wal, das Trapez, den Astronauten, den Affen, den Hund, den Kolibri, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 531 weitere Wörter