Mit ‘Bilder’ getaggte Beiträge

rostparade_logoAm letzten des Monats möchte Frau Tonari Rost sehen. Und noch einmal habe ich fotografischen Teneriffa Rost zu bieten. An der Hauptstraße in Puerto de Santiago sind die – wie ich finde auch mit Rost – hübsch anzusehenden und mit Fischen verzierten Straßenlaternen zu bewundern.

Straßenlaterne

Straßenlaterne

Straßenlaterne

Straßenlaterne

Straßenlaterne

Straßenlaterne

Straßenlaterne

Straßenlaterne

IMG_0702

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Werbeanzeigen
Orangenbäumchen

Orangenbäumchen

Freiburg

Fahrrad und Auto

Fahrrad und Auto

neue Bauten

neue Bauten

silberner Mann

silberner Mann

Straßenmusikanten

Straßenmusikanten

Schaufensterpuppen hinter der Tür

Schaufensterpuppen hinter der Tür

Tor zur....?

Tor zur….?

"Draußenwetter"

„Draußenwetter“

Historischer Nachtwächter führt Touristen durch Freiburg

Historischer Nachtwächter führt Touristen durch Freiburg

Wappen auf dem Münsterplatz

Wappen auf dem Münsterplatz

Schinken der besonderen Art :-)

Schinken der besonderen Art 🙂

Auto vor dem Münster

Auto vor dem Münster

Hausschild

Hausschild

Enten auf dem Bächle

Enten auf dem Bächle

Junger Straßenmusikant

Junger Straßenmusikant

Bächleschiffchen

Bächleschiffchen

Wetter für Biergarten und Straßencafé

Wetter für Biergarten und Straßencafé

Taschen über Taschen

Taschen über Taschen

geschmücktes Verkehrsschild

geschmücktes Verkehrsschild

Shoppingmeile

Shoppingmeile

Bunte Taschen am Straßenrand

Bunte Taschen am Straßenrand

ein Tor und was dahinter?

ein Tor und was dahinter?

die Stadt der Drahtesel

die Stadt der Drahtesel

Städtische Palmen

Städtische Palmen

Stadttor mit Straßenbahnoberleitungen

Stadttor mit Straßenbahnoberleitungen

Schwarzwaldfenster

Schwarzwaldfenster

Säule der Toleranz

Säule der Toleranz

Münsterplatz mit Markt

Münsterplatz mit Markt

Teddyblumenschaukel

Teddyblumenschaukel

interessant für Lasko?

interessant für Lasko?

Freiburg_1

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Jahresende noch einige „Bildimpressionen“ von unserem letzten Ausflug in die fantastische Mascaschlucht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Wochenanfang einige Wetterbilder vom letzten Wochenende. Im Süden der Insel Teneriffa ist es immer noch recht warm (19-24 Grad). Und auch die Sonne kam nach einigen grauen regnerischen Tagen wieder zum Vorschein. Da hielt uns nichts mehr zu Hause. Obwohl auf allen Inseln wegen des Sturms immer noch die Warnstufe rot ausgegeben war, machten wir einen langen Küstenspaziergang. Wir waren nicht allein. Viele Menschen hatten sich von der Sonne nach draußen locken lassen. Einige genossen ein Sonnenbad, andere zog es zum Wandern bereits wieder in die Berge. Ein langer Spaziergang zwischen Wind und Wellen machte den Kopf frei und blies alle trüben Gedanken davon. Der blaue Atlantik mit hohen Wellen vor uns und in der Ferne der schneebedeckte Teide. So macht das Wochenende Spaß.

Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne Woche.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lasko schwimmt

Lasko schwimmt

Gestern – Leonie hatte vielleicht doch ein klein wenig schlechtes Gewissen, dass sie mich hatte vorgestern solange allein zu Hause sitzen lassen. Jedenfalls nahm sie mich gestern nicht nur auf einen sehr langen Spaziergang mit, sondern ging zu meiner Überraschung sogar mit mir ans Wasser. Das ist für mich immer ein ganz besonderes Highlight. Ich habe Euch ja schon oft erzählt, dass es wirklich nicht einfach ist, hier auf Teneriffa einen Platz zu finden, an dem Hunde am Wasser erlaubt sind.

Gestern kamen wir an einer kleinen felsigen Buch vorbei, die normalerweise wegen starker Strömungen und hohem Wellengang für Zwei- und Vierbeiner abgesperrt ist. Allerdings ist das Meer hier seit einigen Tagen um die Insel herum sehr ruhig und das Tor, das in die ansonsten abgesperrte Bucht führte, war geöffnet. So gingen wir eine kleine Treppe hinunter und mussten dann noch über ganz viele große Steine klettern. Für mich natürlich kein Hindernis. Leonie tat sich da in ihren Flip Flops schon ein bisschen schwerer. „Doch, was tue ich nicht alles für einen zufriedenen Seehund“, schmunzelte sie.

Ich war außer mir vor Freude. Ich hüpfte und sprang und lief im Kreis. Endlich konnte ich wieder einmal schwimmen und das genoss ich in vollen Schwimmzügen. Nur habe ich nicht verstanden, warum Leonie da auf den Felsen hockte und nicht mir mir schwimmen kam. Wahrscheinlich ist sie Wasser scheu :-).

Heute – ich schwimme nicht mehr. Auch nicht in Gedanken. Ich denke heute nämlich überhaupt nicht. Heute ist Denkpause. Leonie sagt, dass sie schon denken möchte, aber in ihren Gedanken schwimmt. Das verstehe, wer kann – ich kann es nicht. Wahrscheinlich war sie gestern zu faul zu schwimmen und schwimmt  heute lieber trocken. Und denken tut sie dennoch nicht (?). Wie immer: Zweibeiner sind halt ein bisschen komplizierter.

Solange Leonie schwimmt und ich nicht, und ich nicht denke, aber Leonie es versucht (könnt Ihr noch folgen?), zeige ich Euch meine Schwimmbilder vom gestrigen Tag (Wiederholung in Kurzform: Kamera kaputt – schlechte Qualität – Reparatur bald beabsichtigt – stop).

LSeehund_19

LSeehund_16

LSeehund_12

LSeehund

LSeehund_10

LSeehund_4

Lasko schwimmt

Lasko schwimmt

Morgen – hoffentlich hat Leonie aufgehört zu schwimmen und kann wieder denken. Und ich werde nicht schwimmen und wieder für Euch denken. Alles klar?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lasko denkt

Lasko denkt

Heute – Calima scheint vorbei zu sein und der Himmel ist wieder strahlend blau – ganz so, als wenn es nie unsägliche Hitze und Staub gegeben hätte. Obwohl Leonies Kamera im Moment nur sehr eingeschränkt funktioniert und demnächst in Deutschland repariert werden muss, konnte sie ein paar Aufnahmen von den vernebelten Felsen in Los Gigantes machen.

Calima - Nebel vor Los Gigantes

Calima – Nebel vor Los Gigantes

Calima - Fahrt in den Nebel

Calima – Fahrt in den Nebel

Calima - große Wolken ziehen tief

Calima – große Wolken ziehen tief

Calima - Nebel über dem Atlantik

Calima – Nebel über dem Atlantik

Calima - Nebel über Los Gigantes

Calima – Nebel über Los Gigantes

Calima - Nebel vor den Giganten

Calima – Nebel vor den Giganten

Es heißt ja, dass die kanarischen Inseln ein sehr gesundes Klima haben. Ob das auch bei Calima der Fall ist, entzieht sich unserer Kenntnis. Aber im Allgemeinen stimmt das wohl. Ich jedenfalls war hier noch nie krank. Leonie sagt, dass sie hier überhaupt keine Kopfschmerzen oder Migräne mehr hat. Und häufig hören wir von anderen Leuten, dass deren Asthma oder sonstige chronische Leiden hier auf den Inseln vollkommen verschwunden seien. Geht das? Leonie meint, dass da etwas dran sein könnte. „Denn schließlich habe ich tatsächlich keine Kopfschmerzen mehr“, meinte sie nachdenklich. „Und wenn es nicht das Klima hier ist, dann ist es vielleicht der Glaube daran“.

Das verstehe ich. Das verstehe ich sogar gut, denn wie sagt Hund so schön: „Glaube versetzt Berge und mein Glaube wird mir eines Tages auch noch die Kühlschranktür öffnen.“ 🙂

Heute – Wir wollen demnächst nach Deutschland zurückfliegen. Dann darf ich wieder in die Transportbox und mich gemütlich auf meiner Lieblingsdecke nach Bonn transportieren lassen. Heute hat Leonie den ganzen Morgen damit verbracht, nach Flügen zu suchen. „Oh Schreck, das sieht ja gar nicht gut aus“, ließ sie nach einer Stunde verlauten. Im Sommerhalbjahr gibt es hier wohl anscheinend nur noch sehr wenige Flüge, da auch weniger Touristen her kommen.

Doch dann hatte Leonie einen Flug gefunden. „Nee, das gibt es nicht“, ließ sie verlauten. Lasko es gibt noch an einigen Tagen im Mai freie Flugplätze für mich, aber die begrenzten Hundeplätze sind alle besetzt. „Es sieht so aus, als wenn alle Hunde die Insel verlassen“, schmunzelte sie. Sie suchte weiter und wurde gegen Mittag endlich mit Erfolg belohnt. „Nun müssen wir doch nicht getrennt fliegen“, ließ Leonie verlauten. Das wäre ja auch noch schöner, wenn Leonie mich hier einfach allein zurück lassen würde. Aber ich bin ganz sicher – das würde sie nie – niemals übers Herz bringen.

Morgen – wir haben in der Zeitung gelesen (bzw. Leonie hat mir vorgelesen), dass irgendwann die Insel Teneriffa wieder im Meer versinken wird. Das kann morgen, in 100 Tagen oder in 100 Jahren oder auch in 1 Million Jahren sein. Nun hoffen wir gemeinsam, dass dieser Untergang noch nicht so schnell geschieht.  Denn im Meer zu versinken, stellen wir uns beide  nicht so angenehm vor.

WIR WÜNSCHEN ALLEN EIN FROHES OSTERFEST UND VIELE OSTEREIER – LEONIE UND LASKO

Und hier einige Bilder (leider immer noch in nicht so guter Qualität, das Kamera defekt ist) von der Wanderung zum Gipfel des Kleinen Gala im Teno Gebirge:

Alter Dreschplatz

Alter Dreschplatz

Blick zum Teide

Blick zum Teide

Kleiner Gala - Gipfel - Blick zum Großen Gala

Kleiner Gala – Gipfel – Blick zum Großen Gala

Blick in die Mascaschlucht und auf La Palma

Blick in die Mascaschlucht und auf La Palma

hoch über Masca

hoch über Masca

über den Wolken

über den Wolken

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gestern – wir sind umgezogen und haben bis spät in die Nacht geräumt. Es gibt noch sehr wenig Hundehaare in der neuen Wohnung, denn hier hat kein Hund gelebt. Da habe ich  mich gleich ein paar Mal ordentlich geschüttelt. Nun fühlt es sich bereits wohnlicher an. Ich werde demnächst mehr erzählen, aber heute bin ich einfach zu müde.

Heute – ich zeige Euch ein paar Fotos von unserer letzten Wandertour auf den Guergues Steig. Da ich im Fernsehen gesehen habe, wie kalt es noch in Deutschland ist, zeige ich Euch ein wenig grüne Natur. Erinnert Ihr Euch noch wie Frühling aussieht ? :-). Leonie meint, dass der Frühling nun auch bald nach Deutschland kommen wird. Wir haben immer noch keinen funktionierenden Fotoapparat, so dass die Bilder leider ein wenig an Qualität vermissen lassen. Aber sie sind nicht vergrieselt oder verschneit :-). Heute also Lasko auf dem Guergues Steig:

Guergues Steig

Guergues Steig

Guergues Steig

Guergues Steig

Guergues Steig

Guergues Steig

Guergues Steig

Guergues Steig

Morgen – vielleicht kann ich Euch dann schon etwas aus der neuen Wohnung berichten. Aber erst muss Leonie den Router zugesendet und installiert bekommen. Ich frage mich ja manchmal wirklich, warum so ein Umzug so kompliziert ist. Meine paar Haare transportiere ich schnell von einem Ort zum anderen. Und die Haare, die ich nicht mehr brauche, lasse ich einfach liegen. So einfach kann ein Hundeleben sein.

Heute einige Eindrücke aus dem kleinen Botanischen Garten in Puerto de la Cruz.

Der Garten war kleiner, als ich ihn mir vorgestellt hatte, aber insgesamt sehr schön angelegt. Den Besucher erwartet eine enorme Pflanzenvielfalt.

Wikipedia schreibt zum Jardín Botánico

El Botanico

Der Botanische Garten war zwar nicht als touristische Einrichtung geplant, ist aber seit Jahrhunderten Anziehungspunkt für auswärtige Besucher. Der „Jardín de aclimatación de La Orotava, wie der Garten heute noch heißt, liegt nicht in Orotava, sondern am südöstlichen Ortsrand von Puerto de la Cruz. Er wurde im Jahr 1788 im Auftrag des Königs Karl III. durch Alonso de Nava y Grimon VI. Marqués Villanueva del Prado angelegt. Der Ort wurde so gewählt, dass der Garten sich einerseits nahe am Hafen befand, um die Pflanzen aus Übersee nicht weit transportieren zu müssen. Andererseits sollte er auf einer Höhe von ca. 100 m über dem Meer liegen, an einer Stelle, an der genügend Wasser zur Verfügung stand. Nachdem der Garten im Laufe der Zeit sehr verwahrlost war, wurde er nach 1860 durch die Anstrengungen des Schweizer Obergärtners Hermann Wildpret zu einem Garten mit internationalem Ansehen. Der Jardín Botánico steht heute unter der Leitung des Kanarischen Institutes für Landwirtschaftliche Forschung.

 

Und hier meine „Tele Eindrücke“:

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Botanischer Garten Puerto de la Cruz